Wasserpreis vor Neukalkulation

Lokales
Neunburg vorm Wald
30.06.2015
4
0

Rund 400 Kilometer lang ist das Wasserleitungsnetz des Zweckverbandes Nord-Ost-Gruppe. Ab 1. Juli gibt es Zuwachs: Die Gemeinde Niedermurach überträgt offiziell ihre Versorgungsanlagen an den Zweckverband.

Umfangreiche Informationen hielt Vorsitzender Klaus Zeiser bei der Versammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Nord-Ost-Gruppe bereit (NT berichtete bereits). So erfuhren die Verbandsräte unter anderem, dass der Auftrag für die Erneuerung der Wasserleitung im Zuge des Kanal- und Straßenbaus in Warberg für 375 590,26 Euro an die Firma Stiegler vergeben wurde. Knapp 69 000 Euro entfallen auf das Gewerk "Wasserleitung".

Zähler ausgetauscht

Auch im Gemeindegebiet Niedermurach sprudelt künftig Nord-Ost-Gruppen-Wasser aus den Hähnen: Aktuell werden die letzten Leitungsabschnitte erstellt, die Wasserzähler sind bereits ausgetauscht und sämtliche Mängel im Leitungsnetz behoben. Die Gemeinde stellt derzeit den Anlagennachweis und die Beitragsunterlagen zusammen. Die Versorgungsanlagen werden am Montag, 1. Juli, offiziell an den Zweckverband übertragen. Klaus Zeiser wies darauf hin, dass bei der Verbandsversammlung im November die neue Kalkulation für die Wassergebühren für den Zeitraum 2016 bis 2019 vorgelegt werden soll. Auf dieser Basis soll entschieden werden, ob die Beiträge und Gebühren erhöht werden müssen oder nicht. Aktuell beträgt der Wasserpreis pro Kubikmeter einen Euro.

Fortgesetzt wird die Umstellung auf funkauslesbare Wasserzähler. Bis Mitte diesen Jahres sind bereits rund 2000 Zähler ausgetauscht worden, im nächsten Jahr werden weitere 683 Zähleinheiten aktualisiert. Geplant ist, dass bis Mitte 2018 alle Wasserzähler im Zweckverbandsgebiet ausgewechselt sind. Außerdem verlängerte die Verbandsversammlung das Jahresleistungsverzeichnis für Grabarbeiten mit der Neunburger Baufirma Wilhelm für die Jahre 2016 bis 2018. Als Basis diente das Angebot von 2012 in Höhe von 68 805,19 Euro. Den Ausbau der Ringseisstraße durch die Stadt im Juli nutzt der Zweckverband, um hier 150 Meter alte Gusswasserleitungen auszutauschen. Die Kostenschätzung beläuft sich auf 30 000 Euro, Verbandsvorsitzender Klaus Zeiser wurde ermächtigt, den Auftrag zu vergeben. Angebotseröffnung ist am 7. Juli.

Beste Werte

Zum Abschluss stellte Klaus Zeiser heraus, dass die gute Qualität des Nord-Ost-Gruppen-Wassers erneut bestätigt worden sei. Bei der Wasseruntersuchung im April seien erneut "beste Werte" herausgekommen - "es passt alles", betonte der Vorsitzende.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.