Wetter beflügelt Kauflust beim Kirchweih-Markt
Angebot mit Kunst garniert

Mit einem "mobilen Kirwabaum" führte Martin Schmid (rechts) die Kunstprozession durch die Hauptstraße an. Mit dieser Aktion setzte der Kunstverein "Unverdorben" den Schlusspunkt unter seine Ausstellung "Ahoj 14". Bild: agr
Lokales
Neunburg vorm Wald
23.10.2014
17
0
Herrliches Spätsommerwetter begleitete den Kirchweihmarkt. Die Fieranten in der Hauptstraße präsentierten ein vielfältiges Warenangebot, das vom täglichen Bedarf, über kulinarische Genüsse bis hin zu Deko-Artikeln für das Allerheiligenfest reichte.

Am Fuße des Stadtbergs und in der Rahmstraße schloss sich der Flohmarkt mit einer Produktpalette aus "Kunst und Krempel" an. Gegen Mittag öffneten die Fachgeschäfte in der Innenstadt ihre Pforten für die Kundschaft. Auf der Speisekarte nicht fehlen durften Kirchweihspezialitäten wie Küchel, aber auch Krapfen und Crêpes. Für die Kinder dampfte eine Mini-Eisenbahn um den Schrannenplatz, für die musikalische Unterhaltung sorgte das Jugendorchester der Stadtkapelle unter der Leitung von Markus Held.

Zur Finissage der Ausstellung "Ahoj 14" bewegte sich gegen 16 Uhr erneut eine Kunstprozession durch die Altstadt. Einen mobilen Kirwabaum trug Martin Schmid, Vorsitzender des Kunstvereins, voran, das musikalische Geleit gaben Josef Sochor und Anton Lottner. Vom Kunstquartier Im Berg ging es zu den einzelnen Kunststationen bis hin zur Schwarzachtalhalle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.