Zieleinlauf bei den Vorbereitungen hat begonnen
Messe ist "eine Riesen-Leistung"

Anka-Chef Andreas Insinger (Zweiter von links) gab den Damen des Organisationsteams (von links Monika Haimerl, Erna Häusler, Monika Becher, Brigitte Hörl-Braun und Antonia Scheitinger) seine Zusage, die Schirmherrschaft über die Schwarzachtalmesse zu übernehmen. Bild: Mardanow
Lokales
Neunburg vorm Wald
06.03.2015
39
0

Für die 11. Schwarzachtalmesse hat der Zieleinlauf bei den Vorbereitungen begonnen: Unternehmer Andreas Insinger (Anka-Draht) erklärte sich am Donnerstag offiziell bereit, die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Für den erkrankten "Messe-Chef" Peter Scheitinger trug Monika Haimerl die Bitte auf Übernahme des Patronats an Insinger heran. Seit jeher sei die Schwarzachtalmesse eine Plattform für die heimische Wirtschaft, der regionale Charakter spiele auch bei der Auswahl des Schirmherrn eine Rolle. Vor allem Firmeninhaber aus der direkten Umgebung kommen dafür in Frage.

Erfreut konnte Haimerl berichten, dass Andreas Insinger bereits bei einer ersten Anfrage spontan seine Zusage gegeben hatte. Der Geschäftsführer der Firma Anka-Draht brachte seinen Respekt vor den organisatorischen Mühen des Messe-Teams zum Ausdruck. Es sei "eine Riesen-Leistung", eine Gewerbeschau in dieser Größe auf die Beine zu stellen. "Da fällt mir die Unterstützung leicht", so der Unternehmer.

Nach Aussage von Erna Häusler sind mittlerweile etwa 75 Aussteller für die Messe-Neuauflage am 25. und 26. April angemeldet. Der erneut "interessante Branchen-Mix" umfasse Handwerk, Dienstleistung und Gewerbe, aber auch Ämter zeigten ihr Arbeitsspektrum. Neben einer Jobbörse werde auch die Bundeswehr vertreten sein, die Neunburger Stützpunktwehr bereichert die Ausstellung mit einem "Blaulichttag". Das Messegelände in der Schwarzachtalhalle und auf dem angrenzenden Torweiherareal sei mittlerweile nahezu ausgebucht, lediglich kleine, vereinzelte Flächen seien im Innen- und Außenbereich noch frei. Beim Rahmen- und Kinderprogramm erfahren die Neunburger Messe-Macher auch wieder Unterstützung durch mehrere örtliche Vereine.

"Die Verträge sind gemacht, alle Aufgaben verteilt", beschrieb Monika Haimerl den Stand der Vorbereitungen. Bereits über die Bühne gebracht wurde das Sicherheitsgespräch mit Behörden und Polizei. Bei einem Aussteller-Abend am 19. März erfahren die teilnehmenden Firmen und Betriebe letzte Details.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.