Zum Badespaß Mehrwert bieten

Für die neue Saison im Erlebnisbad sind (von links) Kiosk-Pächter Santo Servidio, Bademeister Armin Weinfurtner, Stadtwerke-Mitarbeiterin Rosa Schafbauer, Bürgermeister Martin Birner, Brauerei-Vertreter Peter Neidl und Stadtwerke-Leiter Willi Meier gerüstet. Bild: Mardanow
Lokales
Neunburg vorm Wald
13.05.2015
31
0

Hier machen sich die Neunburger gerne nass: "Pack die Badehose ein" heißt es, wenn heute ab 10 Uhr das Erlebnisbad öffnet. Als Betreiber will die Stadtwerke Freizeit GmbH den Besuchern Attraktionen bieten, die über den reinen Badespaß hinaus geben.

Die Becken sind gefüllt, die Fliesen auf Hochglanz poliert und die Liegewiesen präsentieren sich in sattem Grün: "Die Badesaison kann losgehen", freut sich Bürgermeister Martin Birner bei einem Pressegespräch vor Öffnung des Erlebnisbades. Die technische und betriebliche Leitung des Badebetriebs liegt ab sofort in den Händen von Armin Weinfurtner. Der langjährige Mitarbeiter hat sich in den vergangenen Jahren zum Meister für Badebetriebe weitergebildet und zusätzlich qualifiziert. Für die übergeordnete Organisation und Abwicklung innerhalb der Stadtwerke ist Rosa Schafbauer zuständig.

Kompetenz verlegt

Als Aufsichtsratsvorsitzender der Freizeit GmbH begrüßt der Bürgermeister diese Neuaufstellung. Schon jetzt seien der Betrieb und die Abläufe sehr effektiv und wirtschaftlich gestaltet. "Wir haben mehr Kompetenz ins Bad verlegt, auch um kürzere Entscheidungswege zu generieren", verdeutlicht Willi Meier, Geschäftsführer der Stadtwerke Freizeit GmbH. Hochmotiviertes Personal, eine konsequente betriebswirtschaftliche Ausrichtung und eine intelligente Betriebsführung sollen den Besuchern einen ungetrübten Badespaß ermöglichen.

Sowohl für das Erlebnisbad als auch für das Hallenbad leistet sich die Freizeit GmbH ein jährliches Defizit von rund einer halben Million Euro. "Als familienfreundliche Stadt und Urlaubsort ist es uns das wert", unterstreicht Bürgermeister Birner.

Rund um die Becken sollen heuer mehrere Veranstaltungen einen Mehrwert für die Gäste schaffen. Gemeinsam mit dem Kiosk-Pächter, der Familie Servidio, rührt Stadtwerke-Mitarbeiterin Rosa Schafbauer die Werbetrommel für einen italienischen Abend am 5. Juni. In Planung ist auch eine Tauchvorführung der Wasserwacht. Wagemutige sollen sich dabei unter fachkundiger Anleitung selbst unter Wasser begeben können. Bei einer Reihe weiterer Ideen muss noch geprüft werden, wie sie sich umsetzen lassen. Das gastronomische Angebot durch die Familie Servidio wird ab sofort durch die Naabecker Brauerei ergänzt. Deren kaufmännischer Leiter Peter Neidl freute sich, dass die bisherige Zusammenarbeit in der Schwarzachtalhalle nun auch auf das Erlebnisbad ausgeweitet wird.

Konstante Eintrittspreise

Geöffnet ist das Erlebnisbad bei schönem Wetter unter der Woche von 10 bis 19.30 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 19.30 Uhr. Bei Schlechtwetter (Außentemperatur unter 22 Grad, Regen) ist wochentags von 16 bis 19.30 Uhr geöffnet, ebenso am Wochenende. Der Einlass ist jeweils bis 19 Uhr möglich. Die Eintrittspreise haben sich im Vergleich zum Vorjahr nicht verändert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.