Negative Überraschungen bei Ortsbesichtigung am Friedhof
Das Leichenhaus entpuppt sich als Pflegefall

Politik
Neunburg vorm Wald
18.07.2016
59
0

Die Mängelliste wurde länger und länger: Schadhafte Fenster, abgesenkte Stufen, abblätternde Farbe, undichte Türen, eine störungsanfällige Kühlanlage - das Leichenhaus auf dem Neunburger Friedhof hat sich als Pflegefall entpuppt. Bei einer Besichtigung durch den Bauausschuss stellte sich der Sanierungsbedarf als weitaus größer als zunächst angenommen heraus. Stadtpfarrer Stefan Wagner machte die Stadträte zusätzlich auf den nicht senioren- und behindertengerechten Zugang zur Toilette aufmerksam und brachte den Gedanken an eine Aussegnungshalle ins Spiel. Kreisheimatpfleger Theo Männer verdeutlichte, dass bei der Planung einer Sanierung die Belange des Denkmalschutzes berücksichtigt werden müssten. Die Meinungsäußerungen der Stadträte in der Sitzung reichten später von "nur das Notwendigste machen" bis zu einem Neubau. Anlass für den Ortstermin war der Auftrag des Stadtrats an die Verwaltung, bis Dezember ein Konzept zur Sanierung der Leichenhäuser zu erarbeiten. In der Folge sollte auch über die künftigen Gebühren entschieden werden. Bild: Mardanow

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.