"Budapester Bumsorchester" siegt beim Kleinfeldturnier
Titelverteidiger entthron

Stefanie Duscher und Tobias Ehebauer (unten) vom "Budapester Bumsorchester" durften den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Aber auch den restlichen Mannschaftsvertretern gratulierte SV-Abteilungsleiter Tobias Ziereis (hinten rechts) zu ihrem Abschneiden. Bild: zth
Sport
Neunburg vorm Wald
23.06.2016
40
0

Neunburg/Seebarn. Zum 18. Mal jagten die Hobby-Teams beim Kleinfeldturnier des SV Seebarn dem runden Leder hinterher. Nach dem Abpfiff wurde ein neuer Dorfmeister bejubelt.

Im Vorfeld hatten sich neun Teams gemeldet, durch eine kurzfristige Absage waren es letztlich acht Mannschaften, die im Modus "jeder gegen jeden" antraten. Die besten vier Teams standen sich schließlich in den Halbfinals gegenüber, die völlig unterschiedlich verliefen: Das Team "Budapester Bumsorchester" setzte sich gegen die "Neunburger Hütt'n & Friends" erst im Sieben-Meter-Schießen durch und zog damit ins Finale ein. Der Titelverteidiger "Beer Account" hatte seinerseits keine Mühen und besiegte den Außenseiter "1. FC Blutgrätsche" mit 5:0.

Das Finale entwickelte sich zu einer hochklassigen Begegnung, in der das "Budapester Bumsorchester" das bessere Ende auf seiner Seite hatte und mit 2:0 gewann. Damit sicherte sich der neue Dorfmeister den Wanderpokal, den es im kommenden Jahr zu verteidigen gilt. Spannend war auch der Kampf um den vorletzten Platz und den damit verbundenen Kasten Bier; hier hatte die Feuerwehr Alletsried im Sieben-Meter-Schießen gegen die "Seebarner Hütt'n" knapp die Nase vorne.

Abteilungsleiter Tobias Ziereis zog abschließend ein positives Resümee: "Auch wenn in diesem Jahr etwas weniger Teams vertreten waren, hat das Turnier allen Teilnehmern großen Spaß gemacht." Allerdings musste ein Verletzter mit dem Sanka abtransportiert werden. Sein Dank galt den Schiedsrichtern Günter Tetsch, Tobias Lottner, Thomas Kirchberger und Markus Ziereis, die für einen reibungslosen Ablauf der Spiele sorgten.

PlatzierungenPlatz 1: Budapester Bumsorchester; Platz 2: Beer-Account; Platz 3: Neunburger Hütt'n & Friends; Platz 4: 1. FC Blutgrätsche; Platz 5: De Guaden und da Zwiebel Philipp; Platz 6: Die Knackfrischen; Platz 7: Feuerwehr Alletsried; Platz 8: Seebarner Hütt'n. (zth)
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Seebarn (5)Kleinfeldturnier (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.