Kein Bock aufs Sofa

Die Prüfer, hier Peter Wunder, gaben Tipps für die richtige Haltung beim Werfen.
Sport
Neunburg vorm Wald
06.08.2016
9
0

Der Dauerbrenner im Ferienprogramm kennt keine Abnutzungserscheinungen: Die 27. Ferienolympiade der Interessengemeinschaft Sportabzeichen brachte 70 Buben und Mädchen auf Trab und in Schwung.

Der Startschuss fiel mit dem Aufwärmtraining am Realschulsportplatz. Danach wurden die Disziplinen Laufen, Werfen und Weitsprung durch die Prüfer Peter Wunder, Ingrid Bauer, Alexander Süß, Joachim Ullmann und Franz Seidl bewertet und abgenommen. Sie standen aber nicht nur mit Stoppuhr und Maßband parat, sondern gaben den kleinen Athleten auch Tipps zur richtigen Wurfhaltung oder zur Absprungtechnik. In den Pausen durfte sich der Olympia-Nachwuchs mit Milch und Joghurt stärken. Am Samstagvormittag wurden die Leichtathletik-Disziplinen im Wettbewerb um Bronze, Silber und Gold fortgesetzt.

Das Finale bildete die Abnahme der Schwimmleistungen im Erlebnisbad. Bei der Übergabe der Urkunden lobte Michaela Dettmann, Schirmherrin der Sportabzeichenaktion, die "Super-Veranstaltung" und würdigte den Einsatz und den sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmer. Auch Franz Seidl Leiter der Interessengemeinschaft Sportabzeichen, lobte die sportlichen Leistungen und belohnte die Kinder mit einem Eis.

Herausragende Leistungen

Max Zimmermann (zehn Jahre): 50 Meter Schwimmen in 58 Sekunden und 800 Meter Laufen in 2:56 Minuten; Justus Rosenthal (fünf Jahre): Weitsprung mit 2,90 Meter und 400 Meter Laufen in 2:28 Minuten; Lena Zimmermann (acht Jahre): 800 Meter laufen in 3:37 Minuten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.