42. Silvesterwanderung zieht 64 Vereine an
Wanderer, Jogger und Nordic Walker unterwegs

Schirmherr Bürgermeister Martin Birner (links), Vorsitzender Franz Tennert und Sponsor Marcus Jacob nahmen die Siegerehrung vor. Die Wanderfreunde aus Schwarzhofen stellten erneut die stärkste Abordnung und sicherten sich den ersten Platz. Bilder: sns (2)

Bei herrlichem Wanderwetter - über Nacht hatte es gefroren - nahmen insgesamt 57 auswärtige und sieben Ortsvereine an der Silvesterwanderung teil. Auch sehr viele Wanderer, Jogger und Nordic Walker fanden sich ein, um die drei angebotenen Strecken über 5, 10 und 16 Kilometer in Angriff zu nehmen.

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Martin Birner fand am vergangenen Sonntag die 42. Internationale Silvesterwanderung des Wandervereins "Pfalzgraf Neunburg" statt. Bürgermeister Martin Birner legte bei seiner Begrüßung eine Gedenkminute für den verstorbenen Altbürgermeister Wolfgang Bayerl ein, der über 20 Jahre lang als Schirmherr fungierte und zahlreiche Wanderer jedes Jahr persönlich begrüßte.

Ersten Platz verteidigt


Den ersten Platz bei den Vereinen verteidigten die Wanderfreunde Schwarzhofen, den der Ortsgruppen die Kolpingfamilie Neunburg. Alle drei Strecken führten von der Grundschule an der Ledererstraße über den Wanderweg vorbei an der Schwarzachtalhalle hinauf auf den Seebarner Berg. 50 Meter nach dem Feldkreuz führte die Fünf-Kilometer Strecke links durch ein Waldstück auf die "alte Straße" und Rötzerstraße zurück zum Ziel. Die 10 und 16 Kilometer gingen weiter nach Gütenland, wo beim Campingplatz Mehltretter eine Verpflegungsstation eingerichtet war. Außerdem gab es den IVV-Stempel.

Kolping Lokalmatador


Gestärkt zogen die Wanderer weiter vorbei am Yachthafen entlang des Eixendorfer Stausees. Dort trennten sich die Strecken abermals. Die 16 Kilometer führten unter der Brücke bis zur Staumauer und dort auf dem Wanderweg über Murnthal und Kröblitz zurück zum Ziel. Die 10 Kilometer gingen über den Dorrerkeller und die Alte Straße zurück zum Ausgangspunkt.

Dort klang die Wanderung mit einer guten Brotzeit und einem gemütlichen Plausch aus. Vorsitzender Franz Tennert, Schirmherr Martin Birner und Sponsor Marcus Jacob aus Bodenwöhr nahmen die Siegerehrung vor. Wie eingangs erwähnt stellten die Wanderfreunde aus Schwarzhofen die stärkste Abordnung und sicherten sich den ersten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgten die Vereine aus Oberviechtach, Steinberg am See, Teunz, Leonberg, Winkelhaid, Amberg, Pfeffenhausen, Hirschau und Ursensollen.

Den Sieger bei den Ortsvereinen stellte dieses Jahr die Kolpingfamilie; auf den weiteren Plätzen landete der Festspielverein, die Stockschützen des FC Neunburg und der Lauftreff. Bürgermeister Martin Birner dankte allen Teilnehmern für ihr Kommen und den Helferinnen und Helfern des Vereins für die hervorragende Organisation.
Weitere Beiträge zu den Themen: Silvesterwanderung (3)Wanderverein Pfalzgraf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.