47-jähriger Autofahrer bei Oberlangenried schwer verletzt
Mit Hubschrauber in Klinik

Der Fahrer des Kastenwagens war ohne zu halten in die Kreuzung eingefahren und in die Beifahrerseite des Ford Focus (rechts im Bild) gekracht. Bild: pko
Vermischtes
Neunburg vorm Wald
02.03.2016
115
0

Neunburg-Oberlangenried. Die Feuerwehr aus Neunburg musste den Rettungsspreizer einsetzen: Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag auf der Gemeindeverbindungsstraße Stetten-Oberlangenried ist ein 47 Jahre alter Mann in seinem Auto eingeklemmt worden.

Gegen 13.35 Uhr war ein 19-jähriger Stückgutfahrer aus dem Bereich Regensburg mit einem Kleintransporter von Kleinwinklarn in Richtung Diendorf unterwegs. Ungebremst fuhr er in den Kreuzungsbereich ein und krachte frontal in die Beifahrerseite eines Ford Focus.

Der Aufprall ließ den Pkw von der Fahrbahn abkommen, das Auto überschlug sich und kam wieder auf den Rädern zu stehen. Der Fahrer, ein 47-Jähriger aus einem Neunburger Ortsteil, wurde im demolierten Auto eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neunburg befreit werden.

Mit schweren Verletzungen wurde das Unfallopfer mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum der Barmherzigen Brüder nach Regensburg gebracht. Der mutmaßliche Verursacher des Unglücks kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Schwandorf.

Den Gesamtschaden bezifferten die Beamten der Polizeiinspektion Neunburg auf rund 10 000 Euro. Neben Notarzt und Rettungsdiensten waren auch noch die Feuerwehren aus Kleinwinklarn und Meißenberg an der Unfallstelle eingesetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.