60 000 Euro für die Altstadt

Aus dem Brunnen vor dem Neunburger Rathaus sprudelt Wasser, und jetzt fließen auch die Gelder aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm zur Belebung der Altstadt. Bild: Hartl

Elf Gemeinden aus der Oberpfalz profitieren vom Bund-Länder-Städtebauförderprogramm "Aktive Zentren" - und Neunburg ist dabei. 60 000 Euro bekommt die Pfalzgrafenstadt aus dem Fördertopf, der für die Oberpfalz drei Millionen Euro vorsieht. "Mit den Geldern des Zentrenprogramms unterstützen wir die Gemeinden bei der Bewältigung struktureller Schwierigkeiten in ihren zentralen Stadt- und Ortsbereichen", betont Innen- und Bauminister Joachim Herrmann. "Zentren, in denen die zentralen Handels- und Gewerbestrukturen sowie die Kultur-, Freizeit-, Wohn- und Bildungsangebote sind, wollen wir in ihrer Vielfalt erhalten und stärken."

In Neunburg soll die Altstadt von der Finanzspritze profitieren. Immerhin helfe man mit den Geldern auch bei der Bewältigung des demografischen und ökonomischen Wandels, so Bundesbauministerin Barbara Hendricks.

___



Weitere Informationen:

www.stmi.bayern.de/buw/staedtebaufoerderung/foerderprogramme/index.php
Weitere Beiträge zu den Themen: Städtebauförderung (31)Neunburger Altstadt (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.