"Ameno Signum" sammelt für bedürftige Kinder
Hilfe im Paket

Der Verein "Ameno Signum" sammelt auch heuer wieder für "Maranatha - Hoffnung durch Hilfe". Diese gemeinnützige Gruppierung macht sich für arme Familien in Rumänien stark und ist das ganze Jahr vor Ort vertreten. Die Bevölkerung wird zur Unterstützung der Aktion aufgerufen.

Der Unterschied zu den großen Sammelaktionen ist, dass die Pakete persönlich an die Bedürftigen übergeben werden. "Maranatha" erarbeitet in Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden Listen, die den Bedürftigkeitsgrad der Familien aufzeigen. Bei der Ausgabe der Pakete wird bei den Ärmsten und Bedürftigsten angefangen und solange verteilt, bis keine Gaben mehr zur Verfügung stehen.

Der Verein greift bei der Verteilung ausschließlich auf freiwillige Helfer zurück, die in ihrem Urlaub mit privaten Autos und Lastwägen die Sachen direkt vor Ort bringen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Hilfe auch wirklich da ankommt, wo sie am meisten gebraucht wird, erklärt "Ameno Signum" in einer Pressemitteilung.

Zur Unterstützung der Aktion liegen Flyer an den Ausgabestellen und vielen Einzelhandelsgeschäften in Neunburg aus. Sie können auch über die Facebook-Seite von "Ameno Signum" runtergeladen werden. Ein Packlistenvorschlag ist ebenfalls enthalten. Auf dem Handzettel kann angekreuzt werden, ob das Paket für einen Buben oder ein Mädchen ist. Auch die Altersgruppe kann angegeben werden, damit auch jedes Kind die passenden Sachen erhält. Als Kartons werden Schuhschachteln oder vergleichbare Kartons akzeptiert.

Die Kindergärten Sankt Martin und Sankt Josef beteiligen sich bereits wieder an dieser Aktion. Der benötigte Flyer wird den Kindern mit nach Hause gegeben.

Abgabeschluss für die Hilfspakete ist Mittwoch, 30. November. Annahmestellen in Neunburg sind das Modehaus Becher, das Schuhgeschäft Ruhland, die Buchhandlung am Tor sowie "Living & Home" und Mittelalter-Zelte24.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ameno Signum (8)Hilfsaktion (13)Maranatha (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.