"Ameno Signum" wird 2017 zehn Jahre alt
1000 Lichter zum Geburtstag

Wenn die Stadt auf 1000 Jahre zurückblickt kann auch "Ameno Signum" Geburtstag feiern. Zehn Jahre gibt es die Feuerkünstler in 2017, das Johannisfeuer soll daher noch eine Nummer größer ausfallen.

Die Jahreshauptversammlung nutzte Vorsitzender Bastian Binder zu einem Rückblick: 24 Mal wurde eine Feuershow präsentiert, die Rock-Show insgesamt 7 Mal öffentlich aufgeführt. Auf drei Mittelalterfesten war die Gruppe vertreten, außerdem wurden eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen besucht.

Das kommende Vereinsjahr steht im Zeichen des eigenen Jubiläums sowie der 1000-Jahr-Feier der Stadt. So organisieren die "Amenos", zusammen mit anderen Vereinen, die Neunburger Silvesternacht an der Schwarzachtalhalle, mit der das Jubeljahr eröffnet wird. Das Zehnjährige der Gruppe soll beim eigenen Johannisfeuer mit einer "Nacht der 1000 Lichter" begangen werden. Dafür soll das Fest auch etwas größer als bisher ausfallen.

Heuer im November sammelt der Verein erneut Päckchen für die Aktion "Maranatha". Im Vorjahr kamen 200 Pakete zusammen, die an Kinder in Rumänien weitergeleitet wurden. Die nächsten Shows der "heißen Truppe" finden auf verschiedenen Weihnachtsmärkten und bei Rauhnachts-Veranstaltungen im Bayerischen Wald statt.

Als Neumitglieder hieß Vorsitzender Binder noch Samuel Ruß, Simon Götz, Karolina Dyczka, Alexander Winderl und Johann Dietl willkommen, damit zählt die Gruppe aktuell 56 Mitglieder. Ab diesem Sonntag findet das Training jeden Sonntag, 17 Uhr, in der Grundschul-Turnhalle in der Ledererstraße statt. Interessierte Neuzugänge sind ab 18 Jahren willkommen. Weitere Informationen unter www.ameno-signum.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.