Bauunternehmen Steininger lädt neue Auszubildende zum Kennenlerntag ein
Arbeitskluft schon parat

Um den künftigen Auszubildenden den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern, veranstaltete das Bauunternehmen Steininger einen Kennenlerntag mit den Neulingen.

Die künftigen Lehrlinge erfuhren Hintergründe über das Unternehmen, wichtige Details über ihre Ausbildung und konnten die zukünftigen Chefs in ungezwungener Atmosphäre kennenlernen. Auch die Eltern waren eingeladen, um sich selbst ein Bild von der Arbeitsstelle ihres Sohnes oder ihrer Tochter zu machen. An den Empfang mit Präsentation des Unternehmens schloss sich ein Workshop auf dem Bauhof an.

Unter Anleitung von fachkundigen Vorgesetzten wurden die Neuen mit der Bedienung von Baumaschinen und -geräten vertraut gemacht und erhielten zum Abschluss ihre persönliche Grundausstattung an Werkzeugen und Arbeitskleidung. Somit sind sie für den ersten Arbeitstag bestens gerüstet. Aus derzeit 30 Auszubildenden gewinnt das Unternehmen seinen Nachwuchs für alle Unternehmensbereiche Ausbildungsberufe.

Derzeit erlernen 19 Personen bei Steininger den Beruf des Maurers, darunter 7 neue ab September: Jonas Vitzthum (Rötz), Martin Zitzler (Kemnath), Johannes Söllner (Neunburg), Benjamin Schulze (Nabburg), Michal Cervenak (Domazlice), Antonin Hrebacka (Stankov) und Viktor Slavik (Pobezovice).

Neu auf den insgesamt vier Ausbildungsplätzen für Bauzeichner ist Lena Wiezorreck (Stadlern), bei den vier Plätzen für Kaufmann für Büromanagement ist Lisa Meier (Neukirchen-Balbini) als Neuling mit von der Partie und zu den drei Mechanikerlehrlingen für Land- und Baumaschinentechnik gehört bald Johannes Ettl (Kleinwinklarn).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.