BR-Radltour
„Laola“ für die Radltour-Fahrer

Neunburgs Bürgermeister Martin Birner (links) gab das Kommando für die "Laola". Die Neunburger bereiteten den Radlern einen herzlichen Empfang.
Vermischtes
Neunburg vorm Wald
02.08.2016
706
0

"1000 Radler durch die Stadt, ein Wahnsinn!" Begeistert schrie Bürgermeister Martin Birner ins Mikrofon, winkte den Radfahrern zu und gab das Kommando für die "Laola". Mit ihm standen am Montag mehrere hundert Menschen am Straßenrand und feierten die Ankunft der BR-Radltour in Neunburg vorm Wald.

Neunburg v. Wald/Schwarzach. Nach einer Altstadt-Runde steuerten die Teilnehmer das Quartier in der Turnhalle der Mittel- und der Realschule an. Duschen, umziehen - und schon schwangen sie sich wieder in den Sattel und fuhren zum Freibadgelände. Dort gab am Abend Rockstar "Joris" ein Open-Air-Konzert (Bericht folgt).

Nach dem Katastrophenwetter am Sonntag lachte am Montag die Sonne und mit ihr die Freizeitsportler, die um 9 Uhr in Neustadt an der Waldnaab aufbrachen. Über Wernberg-Köblitz, Pfreimd und Nabburg erreichten sie nach 52 Kilometern Wölsendorf in der Gemeinde Schwarzach. Dort war Mittagspause. Die Leute am Straßenrand winkten und klatschten, als die Teilnehmer in den Ort einfuhren. Voran eine Polizei-Eskorte mit BR-Moderatorin Conny Glogger an Bord, die die Bewohner über Lautsprecher begrüßte.

Die "Auerbachtaler Musikanten" spielten auf, und DJ Hans Fenkerl legte die CD ein: "Ja, mia san mim Radl do". Mitglieder der Feuerwehr, des Frauenbundes und des Schützenvereins versorgten die 1000 Teilnehmer mit Speisen und Getränken. Es gab Schnitzel, Nudel- und Wurstsalat, Kaffee und Kuchen. "Wölsendorf war die beste Mittagspause in den 27 Jahren, in denen ich dabei bin", machte Moderator Lutz Bäucker den Gastgebern ein dickes Kompliment. Den Teilnehmern gefiel es auf dem Dorfplatz so gut, dass sie erst eine Viertelstunde später als geplant aufbrachen. Dafür traten sie etwas schneller in die Pedale, denn pünktlich um 15.40 Uhr bogen sie in die Neunburger Hauptstraße ein, begeistert empfangen von der Bevölkerung und angefeuert vom Bürgermeister sowie den BR-Moderatoren Lutz Bäucker und Roman Roell.

Auch wenn sie an diesem Tag schon 75 Kilometer in den Beinen hatten, lachten und winkten die Radler den Leuten zu und klatschten sie ab. Das zweite Etappenziel der Tour 2016 werden sie sicher in guter Erinnerung behalten. Das gaben viele zu verstehen.

Nach langer Partynacht und kurzem Schlaf geht es heute früh weiter in Richtung Viechtach.
Weitere Beiträge zu den Themen: OnlinePlus (561)BR-Radltour (37)Wölsendorf (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.