Exkursion der Akademie für Natur und Industriekultur an die OTH
Ein heiß begehrter Rohstoff

Professor Tim Jüntgen (Zweiter von links) erklärte die Funktionsweise der Maschinen im Labor für Keramikspritzgussverfahren, Professor Mario Mocker (Dritter von links) stellte "Seltene Erden" vor. Bild: weu

Neunburg/Amberg. Was haben Smartphones, Windturbinen, Hybridautos, Flachbildschirme, Glasfaserkabel, Energiesparlampen, Insektengitter, Verschlussmagnete oder Präzisionswaffen gemeinsam? In ihnen werden sogenannte "Seltene Erden" verbaut. Zu diesem Thema referierte Professor Dr. Mario Mocher bei einer Veranstaltung der Akademie für den Natur- und Industriekultur an der OTH Amberg.

"Seltene Erden" sind Rohstoffe, die nur an wenigen Orten auf der Erde vorkommen, fast ausschließlich in China. Ihr Abbau erfolgt durch wenige Firmen und die Nachfrage ist weltweit groß. Um die Versorgung mit diesen Rohstoffen sicher zu stellen, müssen daher spezielle Anstrengungen wie der Abbau von Handelshemmnissen und Rohstoffpartnerschaften unternommen werden oder die Erhöhung der Recyclingquote.

Ein Vortrag von Professor Dr. Tim Jüntgen zum Thema "Keramik-Spritzgussverfahren, die innovative Verarbeitung eines Jahrtausende alten Werkstoffes" schloss sich an. Da unter bestimmten Bedingungen auch Keramiken zu spritzgießfähigen Materialien gemacht werden können, entstehen in den Laboren der Hochschule sicher isolierende Bauteile für die Elektrotechnik, Ventilscheiben, Zylinder, Kolben und Pumpenlaufräder, die vor allem in der Chemie verschleiß- und hochtemperaturfest sowie absolut korrosionsfrei sein müssen. Keramikdüsen für Schneekanonen, Hochdruckreiniger und Endoskope sind hochbelastbar. Physiologisch unbedenkliche Bauteile aus Keramik helfen in der Medizin und Prothetik.

Keramische Mahlwerke für Lebensmittel garantieren Geschmacksneutralität, Verschleißbeständigkeit und Biokompatibilität. Somit verbindet das Fertigungsverfahren die Methoden des Kunststoffgießens mit der Eigenschaft keramischer Werkstoffe.

___



Weitere Informationen:

www.akademie-neunburg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.