Familienstreit in Asylbewerberunterkunt eskaliert

Asyl-Unterkunft: Streit eskaliert

Neunburg vorm Wald. (hfz) Der Hausmeister der Asylbewerberunterkunft am Plattenberg forderte am Donnerstag gegen 17 Uhr eine Polizeistreife zur Unterstützung an. Auslöser war der Familienstreit eines irakischen Ehepaares. Die Eheleute, beide 24 Jahre alt, waren mit ihrem fünf Monate alten Säugling seit 4. Januar in Neunburg untergebracht.

Nachdem der Streit nicht beigelegt werden konnte, entschloss man sich, die Frau mit ihrem Kind mit deren Einverständnis an eine andere Örtlichkeit zu verlegen. Nach Mitteilung der Polizeiinspektion Neunburg war der Ehemann damit jedoch überhaupt nicht einverstanden. Er sprang auf die Motorhaube des Polizeifahrzeuges, in dem seine Ehefrau und das Kind saßen. Dabei wurde die Motorhaube eingedrückt. Da sich der Asylbewerber mit aller Kraft an der Dachreling des Fahrzeuges festklammerte und die Anzahl der Schaulustigen stetig zunahm, entschlossen sich die Beamten, weitere Einsatzkräfte anzufordern. Erst nachdem mehrere Funkwagenbesatzungen eingetroffen waren, gelang es, den Ehemann mit erheblichem Kraftaufwand vom Polizeiauto zu lösen.

Der Mann ließ sich jedoch nicht beruhigen, riss sich los und rannte mit voller Wucht gegen ein weiteres Einsatzfahrzeug, so dass eine Delle an der linken hinteren Türe entstand. Der Schaden an den Dienstfahrzeugen dürfte sich auf etwa 4000 Euro belaufen. Sowohl die eingesetzten Beamten als auch der Iraker wurden nicht verletzt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Asylbewerberunterkunft (26)Familienstreit (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.