Feuerwehr Kleinwinklarn in Vorfreude auf neues Fahrzeug
Zu vier Einsätzen gerufen

Neunburg-Kleinwinklarn. Aktiver Feuerwehrdienst und gesellschaftliches Leben gehen bei der Feuerwehr Kleinwinklarn Hand in Hand. Für beide Bereiche konnte eine positive Bilanz für das vergangene Jahr gezogen werden. Es soll so aktiv weitergehen und das Jubiläum "1000 Jahre Neunburg" unterstützt werden.

Als aktuellen Mitgliederstand nannte der Vorsitzender Herbert Hauser 172 Mitglieder. Bei ihnen bedankte er sich für die tatkräftige Unterstützung, unter anderem beim eigenen Sommerfest und dem Patroziniumsfest.

Im vergangenen Jahr wurde die Kleinwinklarner Feuerwehr vier Mal alarmiert. Dabei handelte es sich um drei technische Hilfeleistungen und einen Brandeinsatz, berichtete Kommandant Martin Roiger. Neben den Einsätzen gab es auch fünf Übungen und eine Einweisung bei der Windkraftanlage in Penting. Die aktiven Feuerwehrdienstleistenden rückten auch zu der großen Übung in der Aktionswoche aus und beteiligten sich an der "Löschaktion" bei der Biogasanlage in Stadlhof. Wegen der Umstellung des Funks von analog auf digital, seien regelmäßige Übungen notwendig geworden, um den Digitalfunk sicher anwenden zu können, erklärte der Kommandant.

Dankbar zeigte sich Roiger für den Beschluss des Stadtrates, zum Kauf eines neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges. "Dadurch wird unsere Wehr gestärkt und die Ausrüstung auf dem neuesten Stand gehalten", freute er sich. Da die Schutzanzüge in die Jahre gekommen seien, wurden neun neue mit Stiefel bestellt, die im Dezember ausgetauscht wurden. Die restlichen Anzüge sollen im laufenden Jahr ersetzt werden. 9 Aktive nutzen die SMS-Alarmierung und 14 Jugendliche werden von den Betreuern Christina Mehrl und Tobias Roiger ausgebildet.

Als anstehende Termine nannte der Kommandant das Maibaumaufstellen in Kleinwinklarn, den Landkreislauf und das Patroziniumsfest in der örtlichen Kapelle. Das Stadtjubiläum wird die Wehr mit Verkehrsabsicherung und Parkplatzeinweisung unterstützen. Außerdem nehmen die Mitglieder am Festzug teil und betreiben mit der SuKK Kleinwinklarn zusammen einen Verpflegungsstand am Bügerl, blickte Roiger voraus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.