Feuerwehr Penting setzt auf bewährte kommandanten
Feuerwehr leistet mehr als nur Brandschutz

Neunburg-Penting. Die aktive Truppe der Feuerwehr Penting hört auch weiterhin auf Kommandant Jürgen Keilhammer und seinen Stellvertreter Tobias Meier. Zu 17 Einsätzen war die Wehr im vergangenen Jahr ausgerückt.

Die beiden Befehlsgeber, die in der Jahresversammlung im Amt bestätigt wurde (NT berichtete), wollen nicht nur den Brandschutz in ihrem Heimatort gewährleisten. Auch die erfolgreiche Teilnahme an internationalen Wettbewerben soll weitergeführt werden. Aus dem aktiven Dienst berichtete Keilhammer über 69 Kameraden, die sich in 8 Führungs- und 61 Mannschaftsdienstgrade aufgliedern. Zwei Feuerwehrdienstleistende verabschiedete der Kommandant nach Erreichen der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst. Mit dem besten Dank für ihre geleistete Arbeit für die Feuerwehr Penting erhielten Johann Winderl und Johann Nißl ein Geschenk und die besten Wünsche.

Neben 17 Einsätzen, den monatlichen Übungen und mehreren Arbeitseinsätzen wurden auch zwei Leistungsabzeichen abgelegt und 37 Mal für die internationalen Wettbewerbe trainiert, lautete die Auflistung. Keilhammer nahm zudem an einigen Versammlungen für Kommandanten teil und organisierte die Fahrt zu den Deutschen Feuerwehrskimeisterschaften in Ruhpolding. Vier Lehrgänge wurden von engagierten Frauen und Männern absolviert und Christina Meier und Franziska Beer bestanden den Feuerwehrführerschein.

Die Teilnahme am Oberpfalzcup und den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften seien Erlebnisse gewesen, berichtete Keilhammer. "Es ist uns gelungen den Oberpfalz-Cup 2016 nach Penting zu holen", freute sich der engagierte Feuerwehrmann und bat um kräftige Unterstützung am 21. Mai. Es werden bis zu 400 Feuerwehrleute dazu erwartet.

Für die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr sprach Manfred Keilhammer. Der Jugendwart zeigte sich erfreut über den Fleiß der fünf Mädchen und elf Buben, die bei der Feuerwehr Penting ausgebildet werden. Neben den 48 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung kam auch die allgemeine Jugendarbeit mit 34 Stunden nicht zu kurz.

Ein Bowlingabend und das Hüttenwochenende in Weiden, schweißte die Jugendlichen zusammen und erfolgreich bewältigten sie auch Jugendflamme und Wissenstest, berichtete Keilhammer. Stolz entließ er diese sieben Nachwuchsflorianjünger in den aktiven Dienst: Anita Lenig, Franziska Hauser, Barbara Keilhammer, Johannes Drexler, Alexander Winter, Horst Lang und Tobias Sattler.

Aus Übungs- und EinsatzgeschehenTruppenstärke

69 Aktive, eine Wettbewerbsmannschaft Herren und eine Wettbewerbsmannschaft Damen.

Jugendfeuerwehr

16 Jugendliche; 48 Stunden Ausbildung; 34 Stunden allgemeine Jugendarbeit

Einsätze und Übungen

17 Einsätze; vier Mal Atemschutzstrecke; 12 Monatsübungen; 13 Übungen für Leistungsabzeichen Damen; 10 Übungen Leistungsabzeichen Herren; 37 Übungen für internationale Wettbewerbe

Beförderungen

Oberfeuerwehrfrau: Franziska Beer und Franziska Bauer; Hauptfeuerwehrmann: Johannes Beer, Uwe Sinzger und Franz Scheuerer junior; Hauptfeuerwehrfrau: Petra Baumer, Margit Keilhammer und Katrin Fischer; Löschmeister: Josef Promberger, Manfred Keilhammer und Heidi Meier; Oberlöschmeister: Tobias Meier. (pko)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.