Fritz Rösch feiert 80. Geburtstag
Fast 40 Jahre bei der Bahn

Bürgermeister Martin Birner (rechts), Pfarrer Theo Schmucker (links), die Familie und Vereine wünschten Fritz Rösch alles Gute. Bild: agr

Neunburg-Penting. Von einem Zugunglück im Kindheitsalter hat sich Fritz Rösch nicht den Lebensmut nehmen lassen. Jetzt empfing der Pentinger zahlreiche Gratulanten zu seinem 80. Geburtstag.

Der Jubilar, wohnhaft in der Wutzelskühnerstraße 4, feierte mit Familie, Freunden und Bekannten im Gasthaus Irlbacher. Bereits im Alter von elf Jahren prägte ein schwerer Schicksalsschlag sein Leben: Bei einem Zugunglück am ehemaligen Bahnhof in Penting verlor Fritz Rösch beide Beine. Für sechs Jahre kam er danach in ein Heim nach München und besuchte dort drei Jahre eine Handelsschule.

1954 kehrte er wieder in seinen Geburtsort zurück und machte seinen Weg bei der Deutschen Bundesbahn, die ihn in Bodenwöhr, Schwandorf und Cham einsetzte. Bis zu seiner Pensionierung 1993 brachte er es auf 39 Jahre Beschäftigungszeit in diesem Unternehmen. 1966 heiratete der ehemalige Beamte des mittleren Dienstes Brigitte Straller aus Nabburg und schenkte einem Sohn und einer Tochter das Leben.

Zu den Gratulanten gehörten ein Enkel sowie Bürgermeister Martin Birner und Pfarrer Theo Schmucker. Glückwünsche überbrachten VdK, Soldaten und Kriegerkameradschaft, Feuerwehr, Eisstockfreunde, der GOV, der ESV Bodenwöhr, der Musikverein Seebarn und die Versehrtensportgruppe Schwandorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: 80. Geburtstag (160)Penting (6)Fritz Rösch (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.