„Froschhaxn Express“ rollt an

Die "Urwaidler" werden am Montag bei der "Neunburger Wies'n" den musikalischen Schlusspunkt setzen. Bilder: frd (2)

Dolce Vita oder nur ein Bier zum Schweinebraten, und dazu jede Menge Musik: Vier Tage im September steht der Stadtpark ganz im Teichen der "Neunburger Wies'n". Sogar ein Zauberer lässt sich das nicht entgehen.

"Auf geht's zur Neunburger Wies'n" heißt es vom 9. bis 12. September, wenn die Stadt dem Oktoberfest Konkurrenz macht. Eines der letzten Sommerfeste in diesem Jahr steht dann an, und an diesen vier Tagen wollen es die Neunburger im Stadtpark noch einmal so richtig krachen lassen. Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren.

Vor dem Neunburger Tourismus-Büro stellten die Veranstalter mit Zweiter Bürgermeisterin Margit Reichl und Tourismus-Chef Werner Dietrich das Programm für die "Neunburger Wies'n" vor. Für viele steht schon jetzt steht, dass sich der Besuch dieses Festes im Stadtpark an jedem Tag lohnen wird.

Start mit Standkonzert


Die "Neunburger Wies'n" beginnt am Freitag, 9. September, um 19 Uhr im Stadtpark mit einem Standkonzert der Stadtkapelle Neunburg mit Ausschank, woran sich der Einzug ins Festzelt anschließt. Um 20 Uhr wird dann das erste Fass Bier zum "Tag der Betriebe, Städte und Behörden" zu einer zünftigen Party mit dem "Froschhaxn Express" angezapft.

Billiger für Senioren


Der Festsamstag beginnt um 14 Uhr mit dem Seniorennachmittag mit verbilligten Preisen. Als Musiker spielen die "Oberpfalz Schlawiner" auf, von 15 bis 16 Uhr kostet jede Tour an den Fahrgeschäften nur einen Euro. Natürlich gibt es am Nachmittag auch Kaffee und Kuchen. Zum "Tag der Vereine" spielt ab 19 Uhr die band "7 Promille" auf.

Nach dem Ausschlafen kann der Sonntag ab 11 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen beginnen. Für das anschließende Mittagessen stehen verschiedene Braten mit Knödel und Gegrilltes auf der Speisekarte. Auch an der musikalischen Umrahmung soll es nicht fehlen. Ein Höhepunkt für Kinder und Erwachsene zeichnet sich um 15 Uhr ab, denn da sorgt der Zauberkünstler und Bauchredner "Waltini" für Staunen und Spaß. Ab 19 Uhr können sich die Gäste ohne große Anreise einer "italienischen Nacht" hingeben und ihr Reisebudget in Wein und Speisen aus dem Süden investieren. Musikalisch begleitet werden sie dabei von "I Dolci Signori".

Der Montagnachmittag schließlich gehört von 14 bis 18 Uhr den Familien, wobei die Fahrgeschäfte zu ermäßigten Preisen genutzt werden können. Und für die Mütter und Väter gibt es an diesem Tag auch Kaffee und Kuchen.

Finale mit "Urwaidler"


Für den krönenden Abschluss der Volksfests sorgen dann mit zünftiger Bierzeltmusik ab 19 Uhr die "Urwaidler". Dass diese "Wies'n" so ein abwechslungsreiches Programm anbieten kann, sei dem Hauptsponsor, Matt Optik, der Festwirtsfamilie Feuerer und der Schaustellerfamilie Nübler zu verdanken, machten Bürgermeisterin Margit Reichl und Tourismusamtsleiter Werner Dietrich deutlich, als sie mit allen Beteiligten die Plakate und das umfangreiche Programm für das viertägige Fest vorstellten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.