Für 336 Schüler beginnt an der Mittelschule der Unterricht
Bestens aufgestellt ins neue Unterrichtsjahr

Mit 336 Schülern startet die Mittelschule am Dienstag in das neue Unterrichtsjahr. Ein neuer Modellversuch soll die Medienkompetenz aller Klassen gezielt fördern.

Die Schüler werden von 39 Pädagogen in 18 Klassen, darunter 4 M-Klassen, unterrichtet. Dazu zählen auch eine Übergangsklasse für Kinder mit sehr wenig deutschen Sprachkenntnissen sowie 5 Ganztagsklassen. Weiterhin wird es das Angebot der offenen Ganztagsschule für die Klassen 5 bis 9 geben - wieder mit zwei Gruppen, um dem erhöhten Bedarf gerecht zu werden.

Die Mittelschule hat sich als weiterführende Schule bestens etabliert. Stolz ist Rektorin Irene Träxler vor allem auf den Modellversuch "Digitale Schule 2020", bei der nur zwei Mittelschulen in Bayern den Zuschlag bekommen haben. Begleitet wird dieses Projekt von der Stiftung Bildungspakt Bayern. Kernanliegen ist die gezielte Förderung der Medienkompetenz der Schüler in allen Fächern und Jahrgangsstufen. Im Zuge dieses Schulversuches wird es beispielsweise eine Tablet-Klasse geben.

Auch das Lehrerkollegium ist neu aufgestellt: Insgesamt kommen zehn neue Lehrkräfte an die Schule, die sowohl in der Klassleitung als auch bei der Differenzierung in Ganztags- und Ü-Klassen eingesetzt werden. Seitens des Schulamts wurde die Mittelschule mit Lehrerstunden gut versorgt, so dass die Einrichtung fürs neue Unterrichtsjahr bestens aufgestellt ist.

Nach den Ferien präsentiert sich die Schule wieder in neuem Glanz. Hausmeister Ferdinand Duscher und sein Reinigungsteam haben hervorragende Arbeit geleistet, so dass alle Räume bestens vorbereitet sind für den Ansturm der Schüler. Auch die Fachräume sowie die Dreifachturnhalle und das Hallenbad werden optimal ausgestattet zur Verfügung stehen. Der Dank der Schulleitung gilt dem Schulverband Neunburg für die großzügige Unterstützung.

Am ersten Schultag, Dienstag 13. September, Treffen die Schüler ab der sechsten Klasse um 7.45 Uhr in der Aula ein; hier werden sie von den jeweiligen Klassenleitern abgeholt. Die Klassenlisten mit den zuständigen Lehrern hängen in der Aula aus. Die fünften Klassen werden um 8 Uhr von Rektorin Irene Träxler in der Aula begrüßt und danach von den Klassenleitern abgeholt.

Herzlich willkommen sind dabei auch die Eltern der neuen Schüler. Der Elternbeirat bietet Kaffee und Kuchen an, so dass sich die Väter und Mütter in gemütlicher Runde kennenlernen können. Der Schulanfangsgottesdienst findet für alle Schüler am Mittwoch, 14. September, um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche statt. Unterrichtsende für alle Klassen ist am Dienstag und Mittwoch bereits um 11.15 Uhr, am Donnerstag endet der Unterricht für alle Klassen um 13 Uhr und am Freitag ebenfalls wieder um 11.15 Uhr.

Das Ganztagesangebot startet erst in der zweiten Schulwoche ab 19. September. Die Schulleitung weist darauf hin, dass es wegen der Baustellensituation in der Katzdorfer Straße zu Verzögerungen bei den Busabfahrtszeiten kommen kann. Das Sekretariat der Schule ist täglich von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr, Donnerstag von 7.30 Uhr bis 15 Uhr und Freitag 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.