Innenhofgestaltung der Mittelschule Neunburg
Projekt mit Ecken und Kanten

Rektorin Irene Träxler (Dritte von rechts), die beteiligten Schüler und Lehrkräfte sind stolz auf die Würfel-Skulptur. Bild: muk

Schweißen, polieren und dann auch noch Glas einsetzen: Das erfordert nicht nur Kreativität, sondern auch viel handwerkliches Geschick. Mittelschüler aus Neunburg haben sich dieser Herausforderung gestellt. Das Ergebnis ziert jetzt den Innenhof.

Ein besonderer Farbtupfer schmückt den Innenhof der Mittelschule. Aus einer berufsorientierenden Maßnahme heraus entstand ein kunstvoller Würfel aus Stahl und Glas.

Rektorin Irene Träxler hatte das Projekt über das staatliche Schulamt Schwandorf organisiert. Für Material und technische Details wurde erneut die Firma Anka-Draht mit ihrem Geschäftsführer Andreas Insinger gewonnen. Anka-Personalleiterin Berta Baarfuß stellte die Kontakte zu den einzelnen Abteilungen her.

In der Schlosserei, unter der Leitung von Georg Schießl, erfuhren die Fachlehrkräfte Monika Lingl, Agnes Landgraf und Jonas Leutenberger sowie die Schüler wertvolle Unterstützung und Hilfestellung beim "Ablängen" der Edelstahlrohre sowie beim Zusammensetzen, Schweißen und Polieren der Würfelteile.

Dank der großzügigen Unterstützung von Andreas Insinger wurde mit Gabriele Federl auch eine Künstlerin für Glas-Design für das Projekt gewonnen. Sie unterstützte das Team der Mittelschule bei der Ausgestaltung der Würfelseiten. Immerhin ist Glas nicht leicht zu verarbeiten. Bei der Verankerung des Kunstprojektes im Innenhof stand Hausmeister Ferdinand Duschner den Schülern tatkräftig zur Seite.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.