Jahreskonvent der Marianischen Männerkongregation
Papst-Motto als Orientierung

Fast 140 Mitglieder zählt die Marianische Männerkongregation (MMC). Zum Jahreskonvent wurde am Sonntag ein Gottesdienst mit Zentralpräses Pater Josef Schwemmer gefeiert.

Unter dem Leitgedanken "Durch das Jahr der Barmherzigkeit" zelebrierte Schwemmer gemeinsam mit Pfarrer Stefan Wagner den Gottesdienst in der Pfarrkirche. Beim Konvent im Gasthof Sporrer erinnerte Obmann Martin Fuchs an die Aktivitäten des vergangenen Jahres. So seien die Neunburger beim Hauptfest in Cham sehr gut vertreten gewesen. Auch beim Gebet durch die Nacht der KAB und bei der Maiandacht der Kontaktgruppe Behinderte-Nichtbehinderte war die MMC dabei. Die katholische Interessensgemeinschaft zähle zur Zeit 139 Mitglieder, neu aufgenommen wurden Günther Königsberger und Josef Kirschner.

Fuchs' Dank galt den Austrägern der Mitgliederzeitschrift und für das Einsammeln der Jahresbeiträge. Diese werden, laut Aussage von Zentralpräses Schwemmer, demnächst erhöht. Pater Josef Schwemmer ging auf das "Jahr der Barmherzigkeit" in der katholischen Kirche ein. Es wurde durch Papst Franziskus ausgerufen, der nach seiner Berufung zum Weihbischof von Buenos Aires in die Armenviertel gegangen war, um das Leben dort kennenzulernen. Sein Wahlspruch "Miserando atque eligendo" (Aus Barmherzigkeit erwählt) habe im Jubeljahr der Barmherzigkeit große Bedeutung, verdeutlichte Pater Schwemmer.

Im Verlauf des Konvents wurden noch langjährige Sodalen geehrt (Infokasten). Zum Abschluss kündigte Obmann Martin Fuchs an, dass er nach zehn Jahren sein Führungsamt zurückgeben werde. Aus privaten Gründen werde er bei der nächsten Wahl nicht mehr antreten.

Ehrungen60 Jahre: Josef Drexler, Josef Ettl; 40 Jahre: Johann Roith, Josef Söllner, 25 Jahre: Otto Birner, Josef Birner. (agr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.