Kinder und Eltern informieren sich beim Schnuppertag
Mittelschule zeigt sich

Beim Schnuppertag weckten beispielsweise praktische Versuche an einem Smartboard großes Interesse bei den Kindern. Bild: sns

Neunburg vor Wald. Viele Eltern stehen in den nächsten Wochen vor der Entscheidung, welche Schullaufbahn für ihr Kind die richtige ist. Mit einem Schnuppertag hat die Mittelschule ihr Unterrichtsangebot ins Blickfeld gerückt.

Die Einrichtung bietet ein umfassendes Angebot und macht die Kinder und Jugendlichen "fit für die Zukunft". Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Mittelschule eine breite Palette an Möglichkeiten anzubieten: Neben einer vertieften Berufsorientierung mit Betriebspraktika und Kooperationen mit der heimischen Wirtschaft kann sie als einzige weiterführende Schule die gebundenen Ganztagsklassen anbieten. Zusätzlich informierte Schulleiterin Irene Träxler über die Möglichkeit individueller Förderung und die Lernstunden mit Differenzierung. Auch die Beratungslehrer, Jugendsozialarbeiter und Lehrkräfte standen für alle Fragen zur Verfügung.

Die angehenden Fünftklässler hatten an diesem Vormittag Gelegenheit zu verschiedenen Workshops. Neben Versuchen im PCB-Raum konnte in der Küche ein Fruchtsalat geschnippelt werden, beim Sportparcours in der Turnhalle durften sie sich austoben und im Kunstsaal nach Piet Mondrian Ostereier bemalen. So war ein umfassender Blick hinter die Kulissen der Schule möglich. Auch der Elternbeirat wirkte bei der Gestaltung mit und war für die Verpflegung zuständig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Schnuppertag (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.