Kolpingfamilie kegelt mit Asylbewerbern
Voller Schub für die Integration

In die Vollen für ein gutes Miteinander: Einen Kegelabend mit Bewohnern der Asylbewerber-Unterkunft hat die Kolpingfamilie organisiert. Auf den Bahnen im FC-Heim ließen 25 Kinder und Erwachsene aus dem Wohnheim und 15 Mitglieder der KF die Kugeln rollen. Nach der Einführung in die Regeln wurden verschiedene Kegel-Spiele gemacht. Die sprachlichen Barrieren rückten beim sportlichen Vergleich schnell in den Hintergrund, vielmehr kam es auf körperliche Fitness und Treffsicherheit an. Und wenn einer der Kegel-Neulinge mit einem zielsicheren Schub "Alle Neune" abräumte, löste das große Freude und Jubel bei allen Teilnehmern aus. Bild: agr

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.