Kolpingfamilie unterwegs mit Kräuterpädagogin
Wildkräutern auf der Spur

Kräuterpädagogin Thekla Binder (rechts) erklärte den Mitgliedern der Kolpingfamilie die verschiedensten Gewächse. Bild: agr

Zu welcher Pflanzenart gehören Spitzwegerich, Brennnessel, Giersch oder Löwenzahn? Darüber wissen die Mitglieder der Kolpingfamilie nach einer Exkursion mit Kräuterpädagogin Thekla Binder Bescheid.

Unter dem Motto "Frühlingsfit mit Wildkräutern" unternahm die Kolping-Schar einen Kurztrip durch die idyllischen Ascha-Auen rund um Schneeberg (Gemeinde Winklarn). "Wildkräuter wachsen am Wegrand, unter Hecken oder auf Wiesen", erklärte Binder. Wer sich nicht auskenne, sehe diese Kräuterarten als Unkraut an. Thekla Binder beantwortete Fragen über in den Kräutern enthaltene Mineralstoffe und informierte, welche Arten zur Medikamentenherstellung verwendet werden oder welche Pflanzen zur Wundheilung dienen.

Zum Abschluss überraschte Thekla Binder noch mit einem reichhaltigen Picknick mit verschiedensten Produkten aus dem Kräuterbereich. Die Exkursionsteilnehmer konnten sich Kräuterlimonade, Kräutertee, Brot, Muffins, verschiedene Brotaufstriche, Löwenzahngelee, Sirup und Kräuterlikör schmecken lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.