Lust aufs Rampenlicht
Festspielverein wirbt um Mitwirkende beim "Hussenkrieg"

Für den 34. Theatersommer ist der Festspielverein noch auf der Suche nach Mitwirkenden. Unter anderem werden Darsteller für den "Rat der Stadt" (Spielszene) benötigt. Bild: hfz
Vermischtes
Neunburg vorm Wald
12.02.2016
332
0

Die Scheinwerfer sind noch dunkel, doch hinter den Kulissen laufen seit Wochen die Vorbereitungen. Das Festspiel "Vom Hussenkrieg" steht vor seiner 34. Saison - und bisher ist die Rollenbesetzung nicht komplett.

Mit einem Schnuppertag am 21. Februar, möchte der Festspielverein nun neue Mitwirkende gewinnen. Es wird der erste Akt im Festspielsommer 2016: Im alten Landratsamt im Burghof lassen sich die Festspieler in die Karten schauen und informieren Interessierte jeden Alters über ihren Theater-Betrieb. Von 14 bis 17 Uhr öffnet das "Festspiel-Haus" am Sonntag, 21. Februar, seine Türen und ermöglicht exklusive Einblicke hinter die Kulissen.

Einsatzfreude genügt


Theaterbegeisterte, die den Schritt ins gleißende Bühnenlicht wagen wollen, sind willkommen. Egal, ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene - die Neunburger Festspielfamilie freut sich immer über Zuwachs. Bühnenerfahrung braucht niemand mitzubringen; viel wichtiger sind Freude an der Gemeinschaft und die Lust am Theaterspielen. Bei insgesamt vier Proben-Wochenenden, sechs Durchlaufproben und sieben Aufführungen sind aber Zuverlässigkeit und persönlicher Einsatz für die "Theater-Karriere" unabdingbar.

Und die Festspieler sind über Verstärkung dankbar, denn auf dem Besetzungskarussell sind noch Plätze frei. Gesucht sind beispielsweise Nachrücker für Rollen im "Rat der Stadt", daran Interessierte sollten keine Scheu vor einem Sprech-Einsatz auf der Bühne haben.

Leute mit Rhythmus-Gefühl und Musik-Kenntnissen sind ebenfalls heiß begehrt, denn auch Trommler sind neu zu besetzen. Ebenfalls Verstärkung benötigen die Hofmusik und die Fanfarengruppe. Weitere Mitwirkende werden für die Oberpfälzer Bogenschützen benötigt.

Zwanglos informieren


Alle Interessierten können sich vorerst zwanglos und ohne jegliche Verpflichtung über den "Hussenkrieg" informieren. Neugierige und Theater-Interessierte dürfen eines der traditionsreichsten Festspiele der Region aus erster Hand kennenlernen: Beim Schnuppertag werden langjährige Mitwirkende den Gästen auf der Burg Rede und Antwort stehen und umfassend über die "Faszination Festspiel" informieren.

Infos beim Vorsitzenden des Festspielvereins Helmut Mardanow, Telefon 09672/1235, per E-Mail unter festspielverein-neunburg@hussiten.de sowie bei Spielleiter Hans-Werner Habel, Telefon 09672/2272.
Weitere Beiträge zu den Themen: Theater (266)Hussenkrieg (4)Festspiel (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.