Neue Mensa der Mittelschule garantiert beste Voraussetzungen für jede Art von Ganztagsschule
Bestens gerüstet für die Zukunft

Nach nur 14 Wochen Bauzeit, konnte im November die neue Mensa der Mittelschule in Betrieb genommen werden. Sie besteht aus zwei Baukörpern - dem Mensa-Bau (rot) mit Nebenräumen und Erweiterungsfläche sowie einem Übergangs-Bau (gelb) zum Block B der Mittelschule.

Punkt 12 Uhr mittags holte sich Bürgermeister Martin Birner am 17. November das allererste Essen - Schweinebraten mit Knödel und Salat - an der modernen und funktionellen Ausgabe-Theke ab. Die 1201 Kubikmeter umbauter Raum auf 250 Quadratmetern Fläche kamen auch bei den Ehrengästen gut an.

Offen zum Innenhof

Die neue Mensa präsentiert sich hell, modern und in den Farben Rot und Grau. Die große Glasfront kann zum Innenhof hin geöffnet werden und bietet gerade im Sommer viel Platz im Freien. Dieser Sonderwunsch der Rektorin Irene Träxler wurde bei der Ausführung der Bauarbeiten mit berücksichtigt. Der Innenhof darf von den Schülern mitgestaltet werden.

Die Schüler servierten zum Mensa-Start Sekt, mit dem die Schulleitung, Stadträte, Schulverbandsvertreter, Architekturbüro, Statiker und Schulrat Rudolf Hofmann auf das gelungene Gebäude anstießen.

Architekt Michael Steidl sei sehr hinter dem Projekt gestanden und Schulleiterin Irene Träxler habe alle Fäden in den Händen gehalten, dankte Birner für die termingerechte Fertigstellung. "Die ausführenden Firmen haben sehr sauber und engagiert gearbeitet", erklärte der Bürgermeister und lobte die hohe Qualität.

Dies bestätigte auch Steidl, der froh war, dass trotz Lieferschwierigkeiten und Baumaterial-Diebstahl der Baufristenplan minutiös eingehalten werden konnte. Er dankte der Stadt für die schnellen Entscheidungen und Träxler für die sehr gute Zusammenarbeit (die Rektorin stimme sogar ihr Outfit auf die Farben in der Mensa ab).

Zukunftsaussichten

Irene Träxler stand die Freude über die offizielle Inbetriebnahme der Mensa ins Gesicht geschrieben. Damit könne der Schulstandort gesichert werden. "Mit der neuen, funktionellen Mensa sind wir für jede Art von Ganztagsschule gerüstet", war Träxler überzeugt.

Auch für Caterer Klaus Baumgärtner hatte sie lobende Worte und dankte ihm für das gute Essen. Selbiges konnten die Ehrengäste sofort testen. Die erste Essensausgabe klappte wie am Schnürchen und Schüler sowie Ehrengäste genossen das Mittagessen in der hellen, freundlichen Atmosphäre der neuen Mensa sehr.

Die offizielle Einweihungsfeier soll im Frühjahr mit einem großen Tag der offenen Tür nachgeholt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.