Rückschau bei Soldaten- und Kriegerkameradschaft
Kameradschaft steht an oberster Stelle

Bayerischer Soldatenbund und Ortskameradschaft zeichneten mehrere Mitglieder für ihre Treue aus. Die Ehrungen überreichten Bürgermeister Martin Birner (links), BSB-Kreisvorsitzender Ulrich Knoch (rechts) und SuKK-Vorsitzender Gerhard Forster (hinten, rechts). Bild: agr

(agr) Die Ehrungen langjähriger Mitglieder prägten die Jahresversammlung der Soldaten- und Kriegerkameradschaft. Aber auch engagierte Sammler für die Kriegsgräberfürsorge standen im Mittelpunkt. In Anwesenheit von Soldatenbund-Kreisvorsitzenden Ulrich Knoch, seines Stellvertreters Josef Paschke und Bürgermeister Martin Birner, resümierte SuKK-Vorsitzende Gerhard Forster das abgelaufene Vereinsjahr. Der Interessenverband zähle zur Zeit 55 Mitglieder.

Bei der Fronleichnamsprozession, dem "Spiel ohne Grenzen" der SRK Seebarn und bei der Jakobikirchweih mit Pfarrmesse hatte sich die SuKK beteiligt. Die Sammlung für Kriegsgräber erbrachte einen Betrag von 1802,92 Euro. Beim 25. Kameradschaftsschießen in Thanstein wurde angelegt, außerdem wurde der Patenverein im österreichischen Sandl besucht. In seinem Bericht bedankte sich Sportleiter Joseph Meindl für die zahlreiche Teilnahme an den Veranstaltungen. Insbesonders würdigte das erfolgreiche Abschneiden von Gerhard Forster, Nikolaus Baumgärtner, Ewald Fischer und Friedrich Freitag beim BSB-Kameradschaftsschießen. Bürgermeister Martin Birner bescheinigte in seinem Grußwort, dass die Kameradschaft bei der SuKK an oberster Stelle steht. BSB-Kreisvorsitzender Ulrich Knoch sah den Verein gut aufgestellt: "Eine Vorstandschaft kann nur gut arbeiten, wenn auch die Kameraden hinter ihr stehen." Er informierte, dass jederzeit auch "Nichtgediente" in den Verein aufgenommen werden können.

Auf zehn Jahre Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge durch die Kriegerkameradschaften in Neunburg blickte Hans-Werner Habel zurück. Nachdem dem Abzug der Bundeswehr standen für diese Aufgabe keine Soldaten mehr zur Verfügung, und so waren die Ehemaligen vor Ort eingesprungen. Mittlerweile würden regelmäßig steigende Sammelergebnisse erzielt. Die Verdienstspange in Bronze für fünfmaliges Sammeln erhielt Herbert Promberger (SKK Penting) Die Verdienstspange in Silber für die Teilnahme an zehn Sammlungen bekamen Alois Fleischmann (SKK Penting), Gerhard Forster (SuKK Neunburg), Josef Paschke (SuKK Kleinwinklarn), Johann Schmid (SRK Seebarn) und Josef Stangl (KSK Sonnenried). Im Ausblick gab SuKK-Vorsitzender Gerhard Forster folgende Termine bekannt: 15. Juni Fronleichnamsprozession, 25. Juli Patroziniumsfest mit Gedenksteinweihe in Kleinwinklarn. 23. Juli Teilnahme am Jubiläumsfestzug "1000 Jahre Neunburg", 25. Juli Jakobikirchweih.

EhrungenTreuenadel für 10 Jahre: Georg Bottenhofer, Thomas Hammer.

Treuenadel für 20 Jahre: Markus Rogg.

Treuenadel für 25 Jahre: Theo Männer, Peter Meixner, Maria Rosner.

Treuenadel für 30 Jahre: Nikolaus Baumgärtner, Richard Dobner, Joseph Meindl, Josef Söllner.

Schützenschnur: Joseph Meindl, Friedrich Freitag. (agr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.