Soldaten- und Kriegerkameradschaft Penting bewältigte viele Termine
Das Dorfleben bereichert

Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl und BSB-Kreisvorsitzender Ulrich Knoch (von links) gratulierten dem neugewählten Führungsgremium der SKK Penting. Herbert Promberger (Vierter von links) bleibt an der Spitze. Bild: pko

Die Jahresversammlung der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Penting nutzte Ulrich Knoch für einen Antrittsbesuch und stellte sich als neuer Kreisvorsitzender des Soldatenbundes vor. Vor Ort bleibt die Vereinsspitze gleich.

Neunburg-Penting. Knoch, Nachfolger von Hans-Werner Habel an der Spitze des Bayerischen Soldatenbundes (BSB), hoffte auf gute Zusammenarbeit und lobte die Pentinger Gruppe um Vorsitzenden Herbert Promberger für ihr aktives Vereinsleben. Besonders habe ihm das Eisstockturnier gefallen, das die Kameraden für den Kreisverband ausgerichtet haben, dieses sei sehr gut angekommen.

Große Fußstapfen


Er blickte auf seine Wahl an die Spitze des Kreisverbandes zurück: Der langjährige Vorsitzende Habel "hat es verdient, dass wieder ein Kreisvorsitzender gewählt werden konnte", sagte Knoch. Es sei zwar schwer, in die Fußstapfen seines Vorgängers zu treten, doch mit der Hilfe der Pentinger und der weiteren zwölf Kameradschaften werde es schon gehen, war Knoch überzeugt.

Im Anschluss leitete der BSB-Kreisvorsitzende die Wahlen der neuen SKK-Führung und zeigte sich von der sauberen Vorarbeit begeistert. Der aufgestellte Wahlvorschlag wurde von der Versammlung akzeptiert und einstimmig gewählt. Für drei Jahre führt Herbert Promberger die Kameradschaft weiter, und Konrad Choulik unterstützt ihn dabei als zweiter Vorsitzender. Kassier wurde Johann Winderl, Schriftführer Alois Fleischmann. Zum Gremium gehören die Beisitzer Franz Pollinger, Franz Probst, Johann Meier, Nico Winderl, Michael Ziegler und Jürgen Keilhammer. Herbert Promberger übernahm auch die Aufgaben des Reservistensprechers. Beim Tragen der Vereinsfahne wechseln sich Michael Ziegler und Jürgen Keilhammer ab.

Das Böllerschießen übernahmen Nico und Johann Winderl, und die Kasse werden Tobias Meier und Franz Winter prüfen. Eine lange Liste der absolvierten Termine rechtfertigte das Lob für viele Aktivitäten während des Jahres. Herbert Promberger besuchte als Vorsitzender zudem mehrere Sitzungen in Penting und Versammlungen des Kreisverbandes. Er konnte sich bei der Bewältigung des Jahresprogrammes immer auf seine Vorstandskollegen und beim Besuch von Festen auf die Teilnahme der Mitglieder verlassen.

Viel unterwegs


"Ihr seid viel unterwegs", erkannte Bürgermeisterin Margit Reichl und dankte für das Geleistete. "Ihr pflegt das Kriegerdenkmal und sammelt für die Kriegsgräberhilfe", sagte sie und hob hervor, dass die SKK das Leben im Dorf bereichert. Promberger kündigte ein Eisstockturnier für den 17. September an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.