Viele Aktivitäten bei der Stadtkapelle
Stadtkapelle am Broadway

Die Ehrungen nahmen (von rechts) Bürgermeister Martin Birner, Georg Schmid und Vorsitzender Roman Sorgenfrei vor. Bilder: sns (2)
 
Im neuen Jugendvorstand bleibt weiterhin Magdalena Zach (hintere Reihe, Dritte von links) an der Spitze.

Ob Burghof-Serenade oder Filmmusik-Gala - alle Veranstaltungen der Neunburger Stadtkapelle waren schon im Vorfeld restlos ausverkauft. Der Erfolg scheint auf einer "gute Mischung" zu basieren, meint Bürgermeister Martin Birner.

Vorsitzender Roman Sorgenfrei wartete bei der Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle mit der Erfolgsbilanz auf. Als absolute Highlights bezeichnete er die Filmmusik-Gala, die Burghof-Serenade im Juni und das Weihnachtskonzert in der Schwarzachtalhalle. Präsent war man bei den Festzügen des Schützenvereins Dieterskirchen und der Feuerwehren Oberviechtach und Schwarzhofen.

Zahlreiche Auftritte in Neunburg wie die Eröffnung der Schwarzachtalmesse, das Altstadtfest, das Standkonzert am Ostbahnhof sowie der Burgadvent und das Standkonzert beim Ostermarkt rundeten das Musikjahr ab. Intern wurde der zehnjährige Geburtstag des Jugendorchesters gefeiert; außerdem sagte man der Einladung der Star-Wars-Freunde aus Nürnberg zu. Sorgenfrei dankte allen Musikern für ihr Engagement und versprach auch künftig finanzielle Unterstützung.

Viele Aktivitäten


Er verwies auf das Engagement und den Stellenwert der Stadtkapelle im öffentlichen Leben der Stadt Neunburg. Musikalischer Leiter Anton Lottner lobte den Probenfleiß der Truppe. Auch heuer seien wieder viele Aktivitäten geplant, unter anderem eine Broadway-Nacht. Aus der Truppe habe sich die "Neunburger Böhmische" gebildet, die sich ausschließlich der Böhmischen Blasmusik verschrieben hat und ihren ersten offiziellen Auftritt bei der Burghof-Serenade hat.

Markus Held, Leiter des Jugendorchesters, ist stolz auf seine 26 Jungmusiker. Die Schnupperprobe habe sich bezahlt gemacht. Für das D1-Abzeichen haben sich fünf Anwärter angemeldet und sind auf dem Sprung in die "große" Kapelle. Magdalena Zach, Vorsitzende des Jugendvorstands, berichtete über zahlreiche Aktivitäten. So lernte man sich beim Bowlen, diversen DVD-Abenden und einer musikalischen Schnitzeljagd näher kennen. Auch die Abendveranstaltung beim Probenwochenende in Alteglofsheim zählte sie zu den Höhepunkten.

Bürgermeister Martin Birner lobte die sehr gute Mischung. Es sei nicht selbstverständlich, alle bei der Stange zu halten: "Welche Stadt hat so eine pulverisierende Stadtkapelle, bei der der Zusammenhalt wirklich außergewöhnlich ist?" Er verwies auf die 1000-Jahr-Feier der Stadt Neunburg vorm Wald im kommenden Jahr, bei der auch zahlreiche musikalische Events geplant sind. Er nahm auch die Ehrung verdienter Mitglieder vor (siehe Info-Kasten).

"Gute Mischung"


Zum Schluss überbrachte der stellvertretende Kreisvorsitzende und Ehrenmitglied Georg Schmid die Glückwünsche des Nordbayerischen Musikbundes. Er verurteilte die Verbannung der Volksmusik aus dem Programm Bayern 1; besonders ältere Menschen müssten sich jetzt ein Digitalradio beschaffen. Bei den Neuwahlen des Jugendvorstands erhielt Magdalena Zach wieder einstimmig das Vertrauen als Vorsitzende. Stellvertreterin ist Karina Bucher, die Kasse wird von Annika Seebauer geführt. Als Beisitzer fungieren: Karin Ferstl, Lukas Stibich, Verena Steinsdorfer, Nico Voith und Theresa Russ.

EhrungenLeistungsabzeichen D2 Silber: Anita Heinrich. 5 Jahre: Andrea Tissen, Thomas Nolden, Annika Seebauer, Anna Schmid, Theresa Russ, Stefan Deml; 10 Jahre: Philipp-Adrian Beutel, Sabine Merl, Johann Walbrun und Magdalena Zach; 15 Jahre: Andreas Faderl, Sabria Graßmann, Simone Grassmann, Josef Seitz. (sns)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.