Zwischen Kuchen und Kulissen

Bereits seit 2004 öffnet das Burgcafé des Festspielvereins jährlich am Pfingstmontag seine Pforten. Angesichts der kühlen Witterung nahmen die Gäste dieses Mal im Hussitenkeller Platz. Die besondere Atmosphäre im Gewölbesaal wurde allgemein bewundert. Auch zahlreiche Urlauber befanden sich unter den Besuchern, die sich die selbst gebackenen Kuchen der Vereinsmitglieder schmecken ließen. Außerdem gab es die Möglichkeit, bei einer Burgführung einen Blick hinter die Kulissen des Festspiels "Vom Hussenkrieg" zu werfen. Bild: gjm

Weitere Beiträge zu den Themen: Burgcafé (1)Festspielverein Neunburg (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.