Verein "Die Selbständigen" zieht Bilanz und wählt neu
"Zehner" übertrifft Erwartungen

Diese Führungsmannschaft lenkt in den kommenden zwei Jahren die Geschicke des Vereins "Die Selbständigen": (von links) Barbara Schmid, Peter Kindler, Myriam Becher, Andreas Hartl, Manuela Spießl, Wilfried Nößner, Regina von Wenz, Georg Bottenhofer, Gabriele Hartl, Christoph von Wenz, Norbert Keil, Peter Gräßl, Bert Maderer und Josef Schauer. Bild: Mardanow
Wirtschaft
Neunburg vorm Wald
09.01.2016
358
0

"Die Chemie im Team stimmt, deswegen mach' ich auch weiter." Regina von Wenz bleibt für weitere zwei Jahre an der Spitze des Vereins "Die Selbständigen". Die Zahl der Mitglieder ist im Vorjahr auf knapp 100 angestiegen - auch Dank einer neuen lokalen Währung.

"Unser Hauptthema im Vorjahr war die Einführung des ,Neunburger Zehner'", erinnert Regina von Wenz in ihrem Rückblick bei der Mitgliederversammlung. Und dieses neue Gutscheinsystem - offiziell seit 1. Juli auf dem Markt - ist im lokalen Gewerbe und Einzelhandel offenbar bestens angekommen: Insgesamt seien aktuell 2023 "Zehner" zu einem Wert von über 20 200 Euro im Umlauf.

Resonanz nur positiv


"Nach einem halben Jahr kann sich das durchaus sehen lassen", resümiert die Vorsitzende. Mittlerweile seien 60 Firmen mit im Gutschein-Boot, das sei mehr als erwartet, gibt von Wenz zu verstehen. Auch im Umland kursierten die goldfarbenen Münzen bereits kräftig - in Thanstein (Wintergarten-Café) und Schwarzhofen (Marktladen) sind Ausgabestellen etabliert. Bisher sei der "Zehner" nur auf positive Resonanz gestoßen, auch aus umliegenden Orten erreichte die Verantwortlichen ein positives Feedback. Einen Dank sprach Regina von Wenz an Sieglinde Hüther, Geschäftsstellenleiterin der Volksbank in Neunburg, aus. Sie hat ehrenamtlich den Eintausch der Münzen für Geschäftskunden übernommen.

Die Finanzierung dieser Währungsreform auf lokaler Ebene sei von den "Selbständigen" hauptsächlich alleine finanziert worden - "die Stadt Neunburg hat bisher keinen Cent zugesteuert", berichtet die Vorsitzende. "Und das trotz der Ankündigung, sich beteiligen zu wollen." Der Verein werde aber demnächst noch einmal bei Bürgermeister Martin Birner nachfragen.

Der "Neunburger Zehner" sei auch ursächlich für einen Anstieg der Mitgliederzahl gewesen. Hatte der Ortsverband der "Selbständigen" zu Jahresbeginn 2015 noch 83 Mitglieder umfasst, so liegt deren Anzahl aktuell bei 99. Die Vorsitzende erhofft sich durch den Zuwachs auch neue Ideen und Impulse für die Vereinsarbeit.

Unter Wetterkapriolen litten heuer die verkaufsoffenen Marktsonntage: Während die Sommerhitze der Premiere des Kunst- und Handwerkermarktes im Juli zusetzte, goss es beim Wintermarkt am ersten Adventssonntag wie aus Kübeln. Im Rahmenprogramm der Märkte wurden unter anderem Kutschfahrten organisiert, Verkaufsaktionen (gebackene Osterhasen, Christstollen) sind zur Förderung von Vereinen und Institutionen auf die Beine gestellt worden. Für das neue Marktjahr hoffen die Verantwortlichen vor allem auf ein besseres Wetters.

Aktionen in Planung


Bei den Neuwahlen ist Regina von Wenz als Vorsitzende bestätigt worden, als neuer Stellvertreter fungiert jetzt Josef Schauer. Der Neujahrsempfang der "Selbständigen" mit Büfett und Musik findet am Freitag, 29. Januar, ab 20 Uhr im Gasthaus Irlbacher in Penting statt. Als weitere Aktion soll im Februar eine Führung in der Sternwarte Dieterskirchen organisiert werden, für die Zukunft sind Vorstellungen örtlicher Firmen angedacht. Die Stammtische sollen wieder regelmäßig stattfinden.

NeuwahlenVorsitzende: Regina von Wenz; Stellvertreter: Josef Schauer; Kassier: Gabriele Hartl, Schriftführer: Norbert Keil.

Beisitzer: Wilfried Nößner, Georg Bottenhofer, Myriam Becher, Manuela Spießl, Bert Maderer, Peter Kindler, Andreas Hartl, Christoph von Wenz, Barbara Schmid, Peter Gräßl.

Kassenprüfer: Erich Linsmeier, Philipp Mardanow. (mp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.