Beste Stimmung

Die Damen des Turn- und Sportvereins Neusorg genossen drei wunderbare Tage in Südtirol. Bild: oet
Lokales
Neusorg
15.09.2015
1
0

Die sportlichen Damen des TuS Neusorg erkundeten Südtirol. Die Reise war ein Erfolg auf der ganzen Linie.

Einen ersten Zwischenstopp legte die Reisegruppe am Freitag in Kufstein ein, der "Perle Tirols" Bei sommerlichen Temperaturen machte die Besichtigung besonderen Spaß. Auf Interesse stießen die Feste und das bekannte Auracher Löchl mit urigen Geschäften und Gaststätten sowie die Inn-Promenade und die Römergasse.

Einige Teilnehmerinnen nutzten den Aufenthalt zu einer Kutschfahrt Kufstein. Anschließend ging die Busfahrt nach Kramsach. Dort stand ein Besuch des "lustigen Friedhofs" auf dem Programm. Über 60 Grabkreuze mit zum Teil kuriosen Inschriften, wie "Hier liegt der Holzmüller, zwei Spitzbuam nebenbei, Gott sei ihnen gnädig, g'stohln hams alle drei". Danach führte die Reise nach Mittewald in der Gemeinde Franzensfeste ins Hotel zur Brücke.

Drei-Gänge am Abend

In der Unterkunft erwartete die Damen schon ein Drei-Gänge-Menü mit vielen hausgemachten, regionalen Spezialitäten. Am Abend wurde noch ausgiebig der Geburtstag einer Mitreisenden gefeiert. Alleinunterhalter Robert sorgte für beste Stimmung und Tanzmusik und bis in den späten Abend wurde geschunkelt, getanzt, und eine Polonaise führte durch die Gaststätte.

Bei leichtem Regen, aber dennoch angenehmen Temperaturen machte sich die Reisegesellschaft am Samstagmorgen über Sankt Ulrich und Kastelruth auf den Weg nach Bozen. Dort fand das Altstadtfest statt, und einige nutzten die Zeit für einen Stadtbummel und schlenderten über den Walther-Platz und die Laubengasse durch die Hauptstadt Südtirols.

Kurzfristig unternahmen 22 Mitreisende einen Besuch im Südtiroler Archäologiemuseum. Als besonderes Highlight der Fahrt konnte dort die Gletschermumie "Ötzi" betrachtet werden. Die Museumsführerin klärte die Neusorgerinnen über die Umstände des Funds der Feuchtmumie nach über 5300 Jahren auf. Sie informierte auch, welcher Aufwand für die Erhaltung des "Ötzis" betrieben werde und vermittelte den TuS-Damen einen Eindruck von der damaligen Kleidung und Ausrüstung.

Gemütliche Runde

In gemütlicher Runde verbrachte die Reisegruppe nach dem Abendessen den Rest des Tages, bevor es am Sonntag auf die Heimreise ging. Zuerst machten die Frauen noch einen Abstecher in die nahe gelegene Klosterabteil Neustift, und auf der Rückreise rasteten sie am Achensee.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.