Bewässern, belüften und eintopfen: Junggärtner der Fichtelnaabtalschule lernen von Experten

Bewässern, belüften und eintopfen: Junggärtner der Fichtelnaabtalschule lernen von Experten (ld) "Lernen von Experten" hat einen hohen Stellenwert. Im Zuge des Heimat- und Sachunterrichts besuchten deshalb die Zweitklässler der Fichtelnaabtalschule zusammen mit ihren Lehrerinnen Sonja Brunner-Rosner und Jessica Plannerer die Gärtnerei Förth in Neusorg. Obwohl Gärtner im Frühjahr die meiste Arbeit zu erledigen haben, nahm sich Familie Förth-Gruber viel Zeit, um die Kinder über das Berufsbild zu informier
Lokales
Neusorg
04.04.2015
2
0
"Lernen von Experten" hat einen hohen Stellenwert. Im Zuge des Heimat- und Sachunterrichts besuchten deshalb die Zweitklässler der Fichtelnaabtalschule zusammen mit ihren Lehrerinnen Sonja Brunner-Rosner und Jessica Plannerer die Gärtnerei Förth in Neusorg. Obwohl Gärtner im Frühjahr die meiste Arbeit zu erledigen haben, nahm sich Familie Förth-Gruber viel Zeit, um die Kinder über das Berufsbild zu informieren. Viele Fragen brannten den Kleinen auf den Nägeln, die Thomas Gruber kompetent und geduldig beantwortete. Im Anschluss gewährte er den Mädchen und Buben einen Blick in die Gewächshäuser, die teils mit modernster Technik ausgestattet sind. Beeindruckend waren nicht nur die Belüftungs- und Bewässerungsanlage, sondern auch die Vielfalt der Pflanzen, die dort in den herrlichsten Farben blühten. Das Eintopfen von Salat war für die Junggärtner der Höhepunkt ihres Tages. Bevor es - bepackt mit Salat, Informationsmaterial zur Bundesgartenschau 2015, einer bunten Blumenmischung zum Ansäen für den eigenen Garten und bunten Luftballons - wieder zurück zur Schule ging, lud Familie Förth-Gruber noch zu einer kleinen Stärkung ein, damit das neue Wissen besser verdaut werden konnte. Bild: ld
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.