Die Zukunft mitgestalten

Der neugewählte Vorstand der Dorferneuerung (von rechts): Vorsitzende Bauoberrätin Huberta Bock, Bürgermeister Peter König, Josef Hösl, Udo Wegmann, Sabine Staufer, Richard Stock, Albert König, Rolf Heindl, Heinrich Heinl und Gerhard Greger. Bild: hkö
Lokales
Neusorg
26.01.2015
41
0

Die Freude ist groß und die Würfel sind gefallen. Bürgermeister Peter König sagte dies nach der Vorstandswahl für die Dorferneuerung Riglasreuth-Weihermühle. Auf das Gremium wartet eine zukunftsweisende Herausforderung.

(hkö) Die Bürger beider Neusorger Ortsteile hatten bei der ersten Teilnehmerversammlung im Sportheim des SV Riglasreuth den Vorstand der Dorferneuerung Riglasreuth-Weihermühle für sechs Jahre zu wählen. Dabei erhielten Richard Stock und Josef Hösl für Riglasreuth das Vertrauen, Stellvertreter sind Albert König und Heinrich Heinl. Für Weihermühle werden Rolf Heindl und Udo Wegmann im Gremium vertreten sein. Sabine Staufer und Gerhard Greger fungieren als Stellvertreter.

Ein Erfolgserlebnis

Peter König zeigte sich erfreut, dass zahlreiche Bürger von Riglasreuth und Weihermühle zu dieser ersten Vollversammlung gekommen waren. Dieser Tag werde mit Sicherheit immer mit einem Erfolgserlebnis in Verbindung gebracht, stellte Bürgermeister Peter König fest.

Huberta Bock Vorsitzende

Das Gemeindeoberhaupt erläuterte, dass den Vorsitz einer Teilnehmergemeinschaft immer ein Bediensteter des Amts für Ländliche Entwicklung (ALE) inne hat, auch den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden bestimmte das ALE. Das Gemeindeoberhaupt zeigte sich erfreut, dass mit Bauoberrätin Huberta Bock das Amt des Vorsitzenden zur Teilnehmergemeinschaft Riglasreuth/Weihermühle besetzt worden sei. Als Stellvertreter fungiert Christian Keller vom ALE. Huberta Bock erläuterte die Aufgaben und Größe der Vorstandschaft. So bestehe das Gremium aus dem Vorsitzenden, je zwei Vorstandsmitgliedern aus den beiden Ortsteilen und einer Person als Vertreter der Gemeinde Neusorg, der in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen bestimmt wird.

Bürgermeister Peter König gratulierte dem neugewählten Vorstand und versicherte, dass er sich auf die Zusammenarbeit freue. Die Freude sei groß und die Würfel seien gefallen, unterstrich der Rathauschef.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.