Ehren-Bürger

Ehrungen sprach die Gemeinde Neusorg verdienten Bürgern aus. Auf dem Bild (von links) Bürgermeister Peter König, Diakon Harald Schraml beim Eintrag ins Goldene Buch, dritter Bürgermeister Karl Lenhard und zweiter Bürgermeister Dr. Günther Fütterer. Bild: hkö
Lokales
Neusorg
22.11.2014
8
0

Vom Ehrenamt reden ist die eine Sache, dieses auch zu pflegen, ist aber mindestens genauso wichtig. In der Gemeinde Neusorg ist das keine Floskel. Die 65-Jahr-Feier nahm sie zum Anlass, verdiente Mitbürger auszuzeichnen.

(hkö) "Ohne Ehrenamt ist das öffentliche und gesellschaftliche Leben in einer Gemeinde nicht vorstellbar", machte Bürgermeister Peter König bei der Feierstunde deutlich. Aus diesem Grunde habe der Gemeinderat im Jahr 2008 eine Ehrenordnung verabschiedet.

So können Personen ausgezeichnet werden, die aufgrund ihres uneigennützigen, dem Gemeinwohl verpflichteten Einsatzes auch bisweilen öffentliche Kritik auszuhalten haben.

Um eine Gemeinde führen zu können, brauche es aber gerade diese Menschen, die Entscheidungen treffen und in der Öffentlichkeit auch vertreten. Dies sei nicht immer leicht.

Bürgermeister Peter König sprach Dr. Günther Fütterer Dank und Anerkennung aus. Er ist seit 1996 Gemeinderat und seit 2008 zweiter Bürgermeister. Oswald Geisler hat sein Mandat seit dem Jahre 1996, Gerhard Schmid war von 1996 bis März 2014 im Gemeindeparlament. Der Bürgermeister dankte für ihre Mitarbeit zum Wohle der Gemeinde Neusorg.

Thomas Küffner ist Ortssprecher von Schwarzenreuth seit dem Jahr 1990. Seit über 20 Jahren also setze er sein Engagement zum Wohle der Gemeinde und insbesondere des Ortsteils ein. "Er ist ein fachlich kompetenter Ansprechpartner des amtierenden Bürgermeisters in allen Belangen für den Ortsteil", betonte Peter König.

Hans Richtmann war Ortssprecher in Wernersreuth von 1978 bis 1984 und übt dieses Ehrenamt seit 1990 bis heute aus. "Er organisiert, koordiniert und erledigt alle ihm übertragenen Angelegenheiten stets äußerst zuverlässig und termingerecht", betonte Bürgermeister Peter König.

Wertvolle Arbeit

Glückwünsche sprach Bürgermeister König auch Diakon Harald Schraml zu seinem 25. Weihejubiläum aus. Er habe vor 25 Jahren seinen Dienst angetreten, zu einer Zeit, als das Amt des Diakons bei uns auch etwas Neues war, stellte Peter König fest. Das Bild am Altar habe sich dadurch verändert.

Neben Pfarrer Hans Riedl ist ein zweiter Mann in die Liturgie mit eingebunden. "Im Namen des Gemeinderates und unserer Bürger möchten wir uns für deine wertvolle Arbeit herzlich bedanken und sagen 'Vergelt's Gott'."

Aus den Händen von Bürgermeister Peter König nahmen die Genannten die "Ehrennadel Neusorg" und die Dankurkunde in Empfang. Anschließend bat Bürgermeister Peter König alle Ausgezeichneten, sich ins Goldene Buch der Gemeinde einzutragen.

Peter König forderte die Bürger dazu auf, "am Haus unserer Gemeinde weiterzubauen". Aktives Gestalten sei allemal besser als Panikmache vor einer ungewissen Zukunft.

Selbstbewusster Einsatz

"Setzen wir uns selbstbewusst für ein positives Erscheinungsbild unserer Heimatgemeinde ein. Ich wünsche unserer schönen Gemeinde Neusorg eine gedeihliche Weiterentwicklung und Gottes Segen allen unseren Bürgern", sagte das Gemeindeoberhaupt abschließend.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.