Ein Fest für jedermann

Lokales
Neusorg
15.12.2014
2
0

Die Neusorger Raiffeisen-Filiale ging mit gutem Beispiel voran. Für die Wunschsterne-Aktion mit der Caritas vermittelte sie die meisten Sterne. Doch auch von anderer Seite gab es Unterstützung.

Als Erfolg erwies sich einmal mehr die Wunschsterne-Aktion des Caritasverbands Tirschenreuth. Alle 140 an den Christbäumen in den Raiffeisenbank-Filialen angebrachten Sterne, mit denen bedürftige Kinder und Familien zum Weihnachtsfest mit Geschenken bedacht werden, konnten an Spender vermittelt werden. Zusätzlich gingen von Bankkunden 150 Euro an Spenden ein, die dem gleichen Zweck dienen. Damit wurde der Weg frei für Weihnachtsgeschenke für Kinder von Familien, die nicht mit Reichtümern gesegnet sind. Bankvorstand Roland Haubner bezeichnete dieses Ergebnis als tollen Erfolg. Sein Dank galt den Kunden der Raiffeisenbank. Nicht ohne Stolz betonte er, dass in der Neusorger Filiale, in der die Wunschsterneaktion zum sechsten Mal eröffnet wurde, die meisten Sterne an Spender vermittelt worden seien.

Zukunftsfähig

Haubner dankte dem Caritasverband Tirschenreuth und deren Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit mit dem Ziel, Kinderaugen beim Weihnachtsfest leuchten zu lassen. Dank zollte er Bereichsleiter Wolfgang Heider, der die Verbindung zum Caritas-Kreisverband und dessen Geschäftsführer Diplom-Sozialpädagogen Jürgen Kundrat aufbaute. Die Caritas-Mitarbeiter hätten nun die schöne Aufgabe, die Geschenke vor dem Weihnachtsfest zu verteilen. Er sprach von einer "super Aktion". Die Bank sei bereit, diese Aktion auch in Zukunft weiterzuführen. Für die Caritas-Mitarbeiter ergriff Diplom-Sozialpädagogin Birgit Strätker das Wort. Sie lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Bank und Caritasverband und war begeistert, dass so viele Geschenke unter dem Weihnachtsbaum lagen.

Großes Lob sprach Geschäftsstellenleiter Karl Braun seinen Mitarbeiterinnen Ingrid Heindl und Stefanie Miedl aus, die Kunden immer wieder an die Aktion erinnerten und viele Spender gewannen. Er war erfreut über die große Anzahl an Geschenken, die an bedürftige Familien vermittelt werden können.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.