Erster "Banzn" angezapft

Erst testen, dann freigeben: Der Bürgerfest-Ausschuss gab sich bei der Bierprobe alle Mühe. Höchstnoten für den Gerstensaft vergaben (von links) Familienbeauftragte Monika König, Bürgerfestlauf-Leiter Peter Prechtl, Festkassier Dieter König, Festwirt Uwe Zetlmeisl, Gemeinderätin Erni Bühl, dritter Bürgermeister Karl Lenhard, Bürgermeister und Festleiter Peter König, zweiter Bürgermeister Dr. Günther Fütterer, Moderator Anton Buschette und Norbert Schwarz, rechte Hand des Festleiters. Bild: hkö
Lokales
Neusorg
20.06.2015
8
0

Die Vorbereitungen für das 9. Neusorger Bürgerfest laufen auf Hochtouren. Das Motto lautet: "Ob groß - ob klein, jeder will dabei sein." Am Sonntag, 5. Juli, wird es über die Bühne gehen. Bereits jetzt trafen sich Bürgermeister Peter König und Festwirt Uwe Zetlmeisl zur Bierprobe.

(hkö) Bürgerfestausschuss und Vereinsvorstände hatten sich zu einer Lagebesprechung im Sportheim getroffen. Das Gemeindeoberhaupt und der Festwirt zapften den ersten "Banzn" Original-Bürgerfest-Festbier an, das von den Anwesenden sehr genau unter die Lupe genommen wurde.

"Grundgerüst steht"

"Der Bürgerfestausschuss und die Vereine haben ein großartiges Rahmenprogramm auf die Beine gestellt", betonte König. Das Gemeindeoberhaupt ließ die Vorbereitungsphase Revue passieren. In drei Bürgerfestsitzungen und Vollversammlungen wurde das Fest vorbereitet. Nun stehe das Grundgerüst. Auftakt ist am Sonntag, 5 Juli, um 8.45 Uhr, wenn sich die Ehrengäste und die Vereine zum Kirchenzug an der Rektor-Haindl-Aula aufstellen und die Böllerschützen lautstark den Startschuss geben. Um 9 Uhr zelebriert Pfarrer Hans Riedl den Festgottesdienst in der Pfarrkirche Patrona Bavariae.

Musikalisch wird der Männergesangverein die Messe umrahmen. Im Anschluss stellen sich die Vereine zum Festzug auf und ziehen zum Festplatz in der Goethestraße. Die musikalische Gestaltung soll in die Hände der Blaskapelle unter der Leitung von Hans Beck gelegt werden. Um 10.30 Uhr wird das Fest mit dem Bieranstich offiziell eröffnet. Der traditionelle Weißwurst-Frühschoppen schließt sich an.

Mit kulinarischen Schmankerln und einem ausreichenden Getränkevorrat werden die Gäste verwöhn. Es werden unter anderen Sau am Spieß, Grill- und Käsespezialitäten, Gulasch, Pizza, Gyros, Schaschlik, Hamburger, Fisch, Zwiebelkuchen und natürlich Kaffee und Kuchen zubereitet. Die fünfte Batterie des Artilleriebataillons 131 aus Weiden wird ihr Können unter Beweis stellen. Beim "Tag der Baustelle" im Senioren-Servicehaus können die Gäste einen Einblick in die neue Einrichtung gewinnen.

Große Tombola

Höhepunkt des Bürgerfestes soll die traditionelle Tombola sein. Der erste Preis beträgt 1000 Euro, der zweite 500 Euro, und als dritter Preis stehen 250 Euro zur Verfügung. Der Lose können ab sofort bei folgenden Geschäften gekauft werden: Raiffeisenbank und Sparkasse, Raiffeisen- Baumarkt, Metzgerei Dumler, Tankstelle Daubner, Rathaus, Lottoannahmestelle Roth, Getränke Zetlmeisl, Rewe-Markt, Fußpflege Sacher, Gärtnerei Förth- Gruber, HOWA- Landmaschinen, Blumenladen Högl, Praxis Borchert und Küffner, Metzgerei Weiß, Bäckerei Philipp und Spielwaren Prechtl (Pullenreuth) und Bäckerei Söllner in Ebnath.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.