Mit Bildern von damals

Lokales
Neusorg
13.10.2015
15
0

Vor 50 Jahren drückten 74 Abc-Schützen in Ebnath, Langentheilen, Lochau, Neusorg, Pullenreuth, Riglasreuth, Trevesen und Schurbach erstmals die Schulbank. Am Samstag trafen sich 33 von ihnen in der Aula der Naabtalschule in Neusorg wieder.

Zusammengeführt hatte sie letztlich die Schulreform. Besuchten die Schüler aus Riglasreuth bereits in der dritten Klasse die Schule in Neusorg, so kam eine Schülerin aus Schurbach in der vierten Jahrgangsstufe zur Klassengemeinschaft. Eine Mitschülerin aus Schwarzenreuth wurde erst in der fünften Klasse von Ebnath nach Neusorg eingegliedert. In der sechsten Jahrgangsstufe kamen die Lochauer und Trevesener hinzu.

Art von Integration

Ähnlich erging es den Pullenreuther Kindern. Auch hier wurde die ehemalige Dorfschule von Langentheilen in die des Hauptortes integriert. Ab dem Jahr 1971, im Zusammenhang mit der Eröffnung der neuen Schule in Neusorg, mussten auch sie zum Unterricht nach Neusorg.

Angereist waren die Frauen und Männer bis aus Oberschleißheim, Roth, Kirchenthumbach, Selb und der näheren Umgebung. Eingeladen hatten zu dem Treffen Rita Hirschmann, geborene Heindl, Elisabeth Leeb (Zetlmeisl), Roswitha Schraml (Keck) sowie Ludwig Schindler und Joachim Weiß. Mit einem Glas Sekt stießen sie in der Pausenhalle der Fichtelnaabtalschule an.

Anschließend besuchte die Gruppe den Friedhof und gedachte der verstorbenen Lehrkräfte und der drei bereits zu Grabe getragenen Klassenkameraden. Danach verbrachte die Gruppe den Nachmittag im Gasthof Dumler, um bei Kaffee und Kuchen in Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit zu schwelgen. Am Abend besuchten die einstigen Klassenkameraden in der Pfarrkirche Patrona Bavariae den von Pfarrer Hans Riedl zelebrierten Vorabendgottesdienst.

Im Anschluss an die Messe steuerte die Gruppe den Gasthof Fröhler in Erdenweis an. Dort bewirtete sie ihr Klassenkamerad Norbert gemeinsam mit seiner Frau Theresia und seinem Team. In gemütlicher Runde wurden mit den Lehrern Maria Kaiser, Margot Rößler und Josef Schreglmann Anekdoten aus der Schulzeit und von Klassenfahrten erzählt.

Bis spät in die Nacht

Roswitha Schraml bereicherte das Klassentreffen mit Bildern von der Einschulung. Zu sehen waren auch Fotos in späteren Schulklassen bis hin zu Aufnahmen von Aufenthalten in Schullandheimen. Miteinander wurde bis tief in die Nacht gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.