Obst- und Gartenbauverein bietet Mitgliedern einen informativen und besinnlichen Jahresabschluss
Hochbeete schonen den Rücken

Lokales
Neusorg
02.12.2015
5
0
Mit dem Jahresabschluss ließ im Hotel Sonnental der Obst- und Gartenbauverein das Gartenjahr besinnlich ausklingen. Vorsitzende Ottilie Heidl betonte eingangs, es sei bewusst auf die Einladung eines Referenten verzichtet worden, um in dieser Veranstaltung auf die ruhige Zeit einzustimmen. Als Höhepunkt hob Ottilie Heidl das 60. Gründungsjubiläum heraus. Diese gelungene Veranstaltung werde noch lange in Erinnerung bleiben.

Weiter erinnerte sie an die Frühjahrsversammlung, das Wirtshaussingen unter der Leitung von Monika Fink und die Herbstversammlung. Im Gartenjahr seien dank der entsprechenden Witterung gute Ernten bis in den November hinein erzielt worden. Die Vorsitzende empfahl den Mitgliedern Hochbeete anzulegen. Diese ergäben höhere Erträge und schonen den Rücken der Gartenfreunde.

Gedicht über Äpfel

Zwei Mitglieder besuchten einen Gartenpflegekurs, informierte sie. Ferner biete der OGV Neusorg selbst gemosteten Apfelsaft an. Mit einem Gedicht über Äpfel leitete sie zum Ausblick auf das kommende Vereinsjahr über. Im März stehe die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen an. Vom 24. bis 28. Mai sei der Vereinsausflug an den Bodensee geplant. Die Herbstversammlung und der Jahresabschluss runden das Veranstaltungsprogramm ab.

Bürgermeister Peter König beglückwünschte Ottilie Heidl, die für ihr 15-jähriges Wirken als OGV-Vorsitzende ausgezeichnet wurde. Eine ansprechende Feier bildete das 60. Gründungsjubiläum, erklärte das Gemeindeoberhaupt. Ihm sei es eine Ehre gewesen die Schirmherrschaft dafür übernehmen zu dürfen. König erklärte, das Gartenjahr sei gut genutzt worden. Dazu zählte er den Wettbewerb um den schönsten Friedhof und die Aktion an der Grundschule, an der Bäume gepflanzt wurden. Er empfahl Stück für Stück daran zu arbeiten, den Heimatort schöner zu gestalten.

Der Advent 2015 sei geprägt von der Flüchtlingswelle, fuhr das Gemeindeoberhaupt fort. Es hoffte es werde auch für die entwurzelten Menschen ein friedvolles Jahr. Am Ende seiner Ausführungen übergab der Bürgermeister an die Vorsitzende ein Präsent.

Glühwein und Stollen

Zwischen Stücken der Saitenmusik wurden humorvolle Mundartgedichte zum besten gegeben. Dann lud der OGV zum gemütlichen Teil mit Glühwein und Stollen ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.