Schlemmermeile und Bürgerlauf

Die Gewinner der Tombola freuten sich über ihre Preise: (von links) Anna Keck, Jonas Heinl, Birgit Hoch, in Vertretung, die Mutter von Vitus Reger, Johannes Demleitner, Erni Bühl und Bürgermeister Peter König. Bild: hkö
Lokales
Neusorg
08.07.2015
30
0

Trotz tropischer Hitze feierten die Neusorger ihr neuntes Bürgerfest. Feierlich eröffnete es Bürgermeister Peter König mit dem Bieranstich. Nur wenige Schläge auf den Zapfhahn brauchte das Gemeindeoberhaupt, und der Gerstensaft strömte aus allen Hähnen.

(hkö) Pünktlich um 8.45 Uhr zum Kirchenzug schossen die Böllerschützen von Schützenblut das Fest an. Zu den Klängen der Blasmusik bewegte sich der Kirchenzug zum Gotteshaus. Hier zelebrierte Pfarrer Hans Riedl und Diakon Harald Schraml den Gottesdienst. Die musikalische Umrahmung lag in den Händen des Männergesangverein mit Siegbert Filbinger am Taktstock.

Nach dem Bieranstich begrüßte Bürgermeister Peter König die Gäste, besonders Altbürgermeister und Ehrenbürger Günther König. Auch die 5. Batterie des Artilleriebataillons 131 Weiden schloss er in seine Grüße ein. Der Rathauschef dankte allen für die im Vorfeld geleistete Arbeit. Den Vormittag nutzten viele zum Frühschoppen. Die Gäste ließen sich die Weißwürste und ein kühles Weizen schmecken. Zusehends füllte sich zur Mittagszeit das Gelände um die Rektor-Haindl-Aula. Neben den Grillschmankerln wie Bratwürste, Fisch- und Käsespezialitäten gab es auch Braten. Um 13.30 Uhr begannen die Aktionen, die sich über den ganzen Tag hinzogen. Die Bundeswehr informierte die Gäste über die Sanitätsausbildung. Ein Höhepunkt war der dritte Bürgerfest-Lauf. Trotz des heißen Wetters hatten sich viele Sportler in den jeweiligen Altersdisziplinen angemeldet.

Programm für Groß und Klein

Die Freien Wähler hatten für die kleinen Besucher eine Hüpfburg aufgebaut. Die SPD lud ein zum Luftballonwettbewerb. Ein Quiz rund um den Fußball, organisiert vom Bayern-Fanclub, durfte natürlich nicht fehlen. Der AWO-Kreisverband Tirschenreuth hatte einen Info-Stand aufgebaut und klärte die Besucher in Sachen Gesundheit auf. Auch kulinarisch herrschte kein Mangel. In der Goethestraße war eine Schlemmermeile aufgebaut. Während die Feuerwehr für Grillspezialitäten sorgte, servierten die Riglasreuther Vereine sowie JU und der CSU-Ortsverband zusammen mit der SRK Getränke. Die Schwarzenreuther Floriansjünger verkauften Käsebrote, die KAB Neusorg und Riglasreuth sowie der SV Neusorg und die Obst- und Gartenbauvereine Neusorg, Riglasreuth, Lochau und der Frauenbund stellten sich für den Kaffee- und Kuchenverkauf zur Verfügung. Der Imkerverein veranschaulichte das Innenleben eines Bienenstocks.

Den Nachmittag eröffnete das Kinderhaus St. Josef mit Tanzvorführungen. Anschließend gaben die Tanzmäuse und die Lollipops des TuS ihr Talent zum Besten. Mit einem orientalischen Tanz entführte die Bauchtanzgruppe das Publikum auf eine Reise ins Land von "Tausend und einer Nacht". Auf der Straßenkegelbahn des SKC konnten die Besucher ebenso wie beim Schießstand vom Verein Schützenblut ihre Zielgenauigkeit unter Beweis stellen. Die Feuerwehr Riglasreuth hatte einen Alkomaten und eine "Rauschbrille" mitgebraucht. Beim "Tag der offenen Türe" im Senioren-Servicehaus konnte die Gäste einen Blick auf die neue Einrichtung werfen. Auch das Heizkraftwerk stand den Besuchern offen.

Höhepunkt des Abends war die Tombola, bei der es wertvolle Preise zu gewinnen gab. Glücksjunge Jonas Heinl zog die Losabschnitte aus der Trommel. Den ersten Preis, 1000 Euro, durfte Vitus Reger aus Arnoldsreuth entgegen nehmen. 500 Euro gegatterte Johannes Demleitner aus Neusorg. Den dritten Platz, 250 Euro, konnte sich Birgit Hoch sichern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.