Siebensternler aus Neusorg und Bayreuth unterwegs
Natur erleben

Die bemerkenswerte Kulisse der Burgruine Waldeck war einer von vielen Höhepunkten der Wanderung durch das Kemnather Becken. Bild: öt
Lokales
Neusorg
21.04.2015
1
0
Zu einer gemeinsamen Wanderung durch das Kemnather Becken schloss sich die Ortsgruppe Neusorg des Fichtelgebirgsvereins den Siebensternlern aus Bayreuth an. Ausgangspunkt war die Kemnather Stadtkirche. Dort erwartete Wanderführer Ulrich Anders die stattliche Anzahl von 39 Heimatfreunden.

Vom Stadtplatz weg führte am späten Vormittag der Weg nach Waldeck. In der Pfarrkirche und auf dem Schlossberg warteten Führungen mit umfassenden Erläuterungen auf die Teilnehmer. Am Fuße des Schlossbergs durften interessierte Wanderer sogar ein Kellergewölbe besichtigen. Angekommen auf der Burgruine wurde eine Pause eingelegt und alle konnten sich aus ihrem Rucksack verpflegen. Anschließend ging die Tour vorbei an den Weiheranlagen bei Schönreuth wieder zurück in die ehemalige Kreisstadt Kemnath. Während der Wanderung beeindruckte die Teilnehmer der freie Blick auf die umliegenden Berge Ochsenkopf und Schneeberg und die Gipfel vulkanischen Ursprungs Anzenstein, Armesberg und Rauher Kulm.

In Kemnath durften eine Führung durch das Waffenmuseum miterleben sowie der Stadtwache auf dem Kirchturm einen Besuch abstatten. Schließlich kehrte die muntere Gruppe in Kötzersdorf ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.