Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg zieht stolze Bilanz - Horst König ist jetzt ...
Jubiläum und beurkundete Partnerschaft

Die Mitglieder der SRK halten zusammen. Im Bild: (vorne, von links) Horst König, stellvertretender Kreisvorsitzender Sebastian Herchenbach, Ehrenvorsitzender Josef Müller, Vorsitzender Norbert Schwarz, Josef Veigl, Bürgermeister Peter König, (hinten, von links) zweiter Vorsitzender Max Prechtl, Schriftführerin Sandra Schreyer, Kanonier Erik Müller, dritter Bürgermeister Karl Lenhard und Kreisvorsitzender Thomas Semba. Bild: hkoe
Lokales
Neusorg
08.04.2015
18
0
(hkö) Das 125-jährige Bestehen, verbunden mit der Beurkundung der Patenschaft zwischen der Gemeinde Neusorg und der fünften Batterie des Artilleriebataillons 131 waren die Höhepunkte, die der Vorsitzende, der Soldaten- und Reservistenkameradschaft, Norbert Schwarz, bei Jahreshauptversammlung im Hotel Sonnental Revue passieren ließ.

Nach dem Totengedenken ging Vorsitzender Schwarz in seinem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres ein. So wusste er von einer Jahreshauptversammlung mit anschließendem Kameradschaftsabend, vier Vorstandssitzungen, zwei Festausschusssitzungen und elf Monatsversammlungen zu berichten. Die Kreisversammlung in Fuhrmannsreuth wurde von ihm ebenfalls besucht. Weiterhin wurde der Maibaum, nach Beendigung der Baumaßnahme Ausbau der TIR 16, wieder in der neugestalteten Muschel auf dem Pfarrer-Losch- Platz aufgestellt.

Die anschließende Maifeier fand in der Rektor-Haindl-Aula statt. In diesen Zusammenhang spendete die Soldaten- und Reservistenkameradschaft dem Kinderhaus Sankt Josef 150 Euro. Das 135. Gründungsfest der SRK Riglasreuth, das "125-Jährige" der SRK Brand und viele weitere Festveranstaltungen im Gemeindebereich wurden von den Kameraden besucht. Der Vorsitzende stellte heraus, dass es für ihn eine Freude war, zu sehen, wie alle an einem Strang gezogen haben. Schwarz bedankte sich bei Bürgermeister Peter König für die Übernahme der Schirmherrschaft. Beim Volkstrauertag stellte SRK die Ehrenwache am Kriegerdenkmal. Auch im Ortsteil Schwarzenreuth wurden die Festlichkeiten mit einer Ehrenwache bereichert. Die Kriegsgräbersammlung brachte ein stattliches Spendenergebnis ein. Hier dankte der Sprecher besonderes Josef Veigl, der in Hemau mit der Medaille "Madonna von Stalingrad" ausgezeichnet wurde.

82 Mitglieder

Den derzeitigen Mitgliederstand bezifferte Vorsitzende Norbert Schwarz mit 82. Einem Austritt stand eine Neuaufnahme gegenüber. Nobert Schwarz konnte Horst König in der SRK begrüßen. Nachdem das Neumitglied seit Jahren die Pressearbeit für den Verein verrichtet, ist er jetzt offiziell "Presseoffizier". Bürgermeister Peter König brachte zum Ausdruck, dass für die Soldaten- und Reservistenkameradschaft ein arbeitsreiches Jahr zu Ende gegangen ist. Der Rathauschef bedankte sich für die gute Zusammenarbeit, sei es beim Kreisjugendtag, bei der Bürgerversammlung, am Volkstrauertag und bei der Pflege der Ehrenmäler.

Kreisvorsitzender Thomas Semba sprach der SRK ein großes Kompliment aus. Zusammenhalt werde hier in Neusorg großgeschrieben. "Mit Norbert Schwarz habt ihr den richtigen Mann an der Spitze." Herzlichen Dank sprach der Kreisvorsitzende der SRK Neusorg für die Kriegsgräbersammlung aus. Der Kreisvorsitzende wünschte der Soldaten- und Reservistenkamerad Neusorg viel Erfolg und eine glückliche Hand bei ihrer Arbeit.

Treffen am 12. April

Vorausschauend ging Vorsitzender Norbert Schwarz auf die Maifeier und das Bürgerfest ein. Die nächste Monatsversammlung findet am Sonntag, 12. April, um 10.30 Uhr im Schützenhaus statt. Ein gemeinsames Abendessen rundete die Jahreshauptversammlung ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.