Stimmen finden Gehör

Gut bei Stimme sind (von links) Pfarrer Hans Riedl, Zweiter Bürgermeister Dr. Günther Fütterer,, Vorsitzender Peter König, Chorleiter Siegbert Filbinger, Schatzmeister Dieter König, stellvertretender Vorsitzender Joachim Weiß, Eduard Wedlich, dritter Bürgermeister Karl Lenhard und stellvertretender Vorsitzender Dietmar Heinl. Bild: hkö
Lokales
Neusorg
12.02.2015
16
0

Eine eindrucksvolle Bilanz zog Vorsitzender Peter König in der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins im Hotel Sonnental. 23 aktive und 32 passive Mitglieder halten zur Stange.

(hkö) 2014 trat der MGV 24 Mal bei kirchlichen und weltlichen Gelegenheiten auf. Höhepunkte waren die Mitgestaltung der Maifeier am Pfarrer-Losch-Platz, das 15. Frühjahrskonzert in der Aula der Fichtelnaabtal-Schule und der Vereinsausflug in die Fränkische Schweiz. Den Festgottesdienst, anlässlich des 90. Gründungsfestes des Fichtelgebirgsvereins gestaltete der MGV musikalisch in der Pfarrkirche. Ebenso, durften die Sangesbrüder den Festgottesdienst zum 125. Geburtstag der SRK umrahmen.

Auch der Volkstrauertag stand im Terminkalender. Ein weiteres Highlight war das 16. Adventssingen in der Fichtelnaabtal-Schule. "Diese Veranstaltung gehört zum festen Bestandteil, des kulturellen Lebens in unserer Gemeinde", stellte Vorsitzender König fest. Den Abschluss eines abwechslungsreichen Jahres bildete die Teilnahme an der Waldweihnacht des Fichtelgebirgsvereins und die Weihnachtsandacht mit dem Kirchenchor "Patrona Bavariae" in der Neusorger Pfarrkirche.

"Kösseine" geschlossen

König sprach von einer "traurigen Situation": Das Sängerlokal "Zur Kösseine" hat seine Pforten geschlossen. Der Vorstand einigte sich darauf, künftig die Chorproben in der Fichtelnaabtal-Schule abzuhalten. Der Vorsitzende bedankte sich bei der Schulleitung für die Unterstützung. Der Männergesangverein habe wieder ein Dach über dem Kopf. König dankte Chorleiter Siegbert Filbinger. Zweiter Vorsitzender Dietmar Heinl bilanzierte 24 Singstunden, zu denen im Schnitt 18 Sänger kamen. Das Durchschnittsalter beläuft sich auf 64 Jahre. Siegbert Filbinger als Chorleiter, Dieter König, Josef Schraml und Josef Söllner haben keine Singstunde ausgelassen haben.

Filbinger stellte heraus, dass sich die Arbeit gelohnt habe. Die Harmonie zwischen Sänger und Chorleiter sei lobenswert. Er machte aber auch deutlich, dass bei kleineren Events die Anzahl der Sänger schwächer und somit ein Leistungsabfall zu bemerken sei. Filbinger appellierte, nicht allzu viele Singstunden zu versäumen. Zum neuen Probenraum merkte er an, dass sich die Akustik sehr positiv auf die Sänger auswirke.

Eine Ehrung besonderer Art wurden Dieter König und Eduard Wedlich zuteil. Vorsitzender König stellte in seiner Laudatio heraus, dass Dieter König seit 25 Jahren die Vereinskasse mit viel Engagement verwaltet. Viele Festlichkeiten und Anschaffungen trugen seine Handschrift. Für seinen unermüdlichen Einsatz überreichten der Vorsitzende und seine beiden Stellvertreter Dietmar Heinl und Joachim Weiß die Ehrenurkunde und das Ehrengeschenk des MGV.

Überblick behalten

Eduard Wedlich bekleidet das Amt des Notenwarts seit 2000. Der Vorsitzende hob heraus, dass Wedlich seit 15 Jahren das Handwerkszeug der Sänger zuverlässig verwalte. Austeilen und Einsammeln seien die ständigen Aufgaben. Dabei gelte es, den Überblick nicht zu verlieren. Auch dafür gab es Ehrenurkunde und Ehrengeschenk. Pfarrer Hans Riedl stimmte für Chorleiter Filbinger sogleich eine Singstunde an. Damit wollte der Geistliche zum Ausdruck bringen, dass es seit 2000 Jahren Männergesangvereine gebe. Riedl wünschte allen Sängern, dass sie ihr Leben lang singen können. Zweiter Bürgermeister Dr. Günther Fütterer charakterisierte den Verein als tragende Säule in der Gemeinde. Mit neuen Ideen und Liedbeiträgen werde das Leben in der Gemeinde bereichert. Die Kooperation mit den Vereinen verdiene hohe Anerkennung. Der zweite Bürgermeister überreichte Kassenwart Ludwig Schindler ein Kuvert.

Robert König junior, Sohn des Ehrenvorsitzenden Robert König, überbrachte die Grüße seines Vaters und teilte den Sängern mit, dass sein Vater zu seinem 85. Geburtstag den Männergesangverein nach Waldershof ins Seniorenheim einladen möchte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.