Tragende Säule

Wolfgang Wegmann Bild: hkö
Lokales
Neusorg
28.10.2015
2
0

Tiefe Trauer in Neusorg. Wolfgang Wegmann, der Ehrenvorsitzende der Soldaten- und Reservistenkameradschaft, ist im Alter von 95 Jahren verstorben.

(hkö) Geboren am 28. September 1920 in Oberwappenöst, wuchs er mit sieben Geschwistern auf. Von 1926 bis 1936 besuchte der Verstorbene die Volksschule in der damaligen Gemeinde.

1937 erlernte der "Schouster- Wolf", wie er von allen liebevoll genannt wurde, bei seinem Vater das Schusterhandwerk und wurde selbst auch Schuhmachermeister. 1940 musste Wolfgang Wegmann zum Reichsarbeitsdienst. In der Tschechoslowakei geriet er in Gefangenschaft. Bei einem Fußmarsch nach Zagan in Schlesien gelang ihm die Flucht, so dass er im Mai 1945, nach Hause zurückkehren konnte.

Im Oktober 1947 führte Wolfgang Wegmann in Vierzehnheiligen seine Hildegard, geborene Dötterl, zum Traualtar. Aus ihrer Ehe gingen die Söhne Reinhold und Hans hervor. Die drei Enkelkinder Julia, Michael und Bastian waren der ganze Stolz Wegmanns. Im Jahre 1948 machte sich der Verstorbene selbstständig, er baute mit seiner Familie 1964 in Neusorg ein Haus und eröffnete sein Schuhgeschäft.

Wolfgang Wegmann war 15 Jahre Vorsitzender der Krieger- und Soldatenkameradschaft Neusorg. Im Jahre 1987 kürten ihn seine Kameraden zum Ehrenvorsitzenden. 44 Jahre lang führte Wegmann als erster Vorsitzender den Neusorger Imkerverein. Darüber hinaus war der Ehrenvorsitzende Mitglied der KAB, des Fördervereins des Sportvereins und der Feuerwehr sowie des Obst- und Gartenbauvereins.

Für seine besonderen Verdienste, zum Wohle der Gemeinde wurde Wolfgang Wegmann im Jahr 2010 mit der Ehrenmedaille der Gemeinde Neusorg ausgezeichnet.

Die Trauerfeier findet am heutigen Mittwoch, 28. Oktober, um 14.30 Uhr in der katholischen Kirche Patrona Bavariae statt, anschließend Trauerzug und Beisetzung auf dem Friedhof.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.