Trinkwasser hohe Priorität

Bauleiter Horst König (von links) vom Büro Bau-Technik-König, stellvertretender Wasserwart Alois Bayerl, Wasserwart Norbert Schwarz und Bürgermeister Peter König bei der Endbegehung. Bild: hkö
Lokales
Neusorg
27.07.2015
3
0

Trotz Hitzeperiode liefen an der Wasserversorgungsanlage in der Gemeinde Neusorg Sanierungsarbeiten. Die Bürger saßen während der Arbeiten aber nicht auf dem Trockenen.

(hkö) Der in die Jahre gekommene Quellsammelschacht für die Oberflächenquellen am Wasserwerk im "Mauswinkel" wurde in Rekordzeit saniert. Bei der Schlussabnahme bescheinigte das Büro Bau-Technik-König der Firma R&A Bau- und Bautenschutz aus Saalfeld mangelfreie Arbeit. Auch Bürgermeister Peter König lobte die schnellen und problemfreien Arbeiten.

Horst König informierte über den Bauablauf. Das Schachtbauwerk aus dem Jahr 1951 unterteile sich in Wasserkammer und Bedienungsraum. Die Arbeiter sanierten es mit einer mineralischen Beschichtung. Wegen der Trockenheit seien die Sanierungsarbeiten in Absprache mit Wasserwart Norbert Schwarz an einen strafen Zeitplan gebunden gewesen. Die Oberflächenquellen eins, drei, vier und fünf mussten von der Wasserversorgung "weggeschaltet" werden. Damit die Trinkwasserversorgung gewährleistet war, wurden die Tiefbrunnen eins und zwei auf Maximalleistung dazugeschaltet. Horst König betonte, dass die Bauarbeiten zügig und reibungslos verliefen. Der Bauleiter lobte die Zusammenarbeit mit Wasserwart Schwarz und Baufirma. Die Angebotssumme bezifferte König auf 6100 Euro. 1000 Euro habe sich die Gemeinde am Ende gesparrt.

Bürgermeister König freut sich über das Werk. Er dankte Horst König für die Beratung und Planung. Die Trinkwasserversorgung in der Gemeinde habe hohe Priorität.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.