Winfried Haas, Ralf Kastner und Josef Legath Meister mit dem Zimmerstutzen
Scharfe Augen

Bayerische Landesmeister in der Disziplin Zimmerstutzen, Altersklasse, sind (von links): Josef Legath, Ralf Kastner und Winfried Haas. Bild: hkö
Sport
Neusorg
02.08.2016
19
0

Neusorg/Pfreimd. Winfried Haas, Ralf Kastner und Josef Legath vom Schützenverein "Schützenblut" Neusorg holten sich den bayerischen Landesmeistertitel in der Disziplin Zimmerstutzen, Altersklasse. Auf der Schießanlage der Stadtschützen Pfreimd verwiesen die drei Sportschützen mit 777 Ringen ihre Mitstreiter von der "Erheiterung" Neunburg vorm Wald (759 Ringe) und die Schützen "Edelweiß" Hirschau (753 Ringe) auf die Plätze zwei und drei. Schützenmeister Ralf Kastner stellte heraus, dass dieser Titel für den Schützenverein Neusorg wieder ein großer Erfolg sei. Winfried Hass (266 Ringe), Ralf Kastner (263) und Josef Legath (248) holten den Meistertitel in den Ort. Kastner betonte, dass auch bei den Landesmeisterschaften in der Disziplin Perkussionsgewehr hervorragende Ergebnisse erzielt wurden.

Thorsten Fiebiger, Josef Legath und Siegbert Roth erkämpften sich mit 390 Ringen den dritten Rang im Mannschaftswettbewerb auf der Schießanlage der "Königlich-privilegierten Feuerschützengesellschaft 1434 Amberg".

In der Einzelwertung konnte Thorsten Fiebiger mit 120 Ringen in der Schützenklasse den Vize-Landesmeistertitel nach Neusorg holen. Auch Siegbert Roth belegte in der Disziplin Perkussionsgewehr, Altersklasse, mit 138 Ringen den zweiten Platz. Schützenmeister Kastner brachte zum Ausdruck, dass alle Sportler erheblich dazu beigetragen haben, die sportliche Leistungspalette des Schützenvereins Neusorg zu zeigen. Der Schützenmeister wünschte den Sportschützen weiterhin eine ruhige Hand und ein scharfes Auge. Mit einem Glas Sekt wurde auf die Titelträger angestoßen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Zimmerstutzen (3)Schützenblut Neusorg (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.