Hans Englmann zum Ehrenschützenmeister ernannt
Herz schlägt für „Schützenblut“

Bürgermeister Peter König, zweiter Gauschützenmeister Andreas Michl, Schützenmeister Ralf Kastner (von links) sowie Stellvertreter Stefan Greger (rechts) überreichten Hans Englmann (mit Ehefrau Monika) die Ernennungsurkunde zum Ehrenschützenmeister sowie die Vereinschronik. Bild: hkö
Vermischtes
Neusorg
25.07.2016
14
0

Beim Festabend zur Wiedergründung vor 60 Jahren (wir berichteten) ernannten die Schützen Hans Englmann zum Ehrenschützenmeister. Von zweitem Gauschützenmeister Andreas Michl, Bürgermeister Peter König und Schützenmeister Ralf Kastner nahm er die Urkunde entgegen.

Kastner würdigte in seiner Laudatio die Arbeit seines Vorgängers, der im Januar 1963 dem Verein "Schützenblut" beitrat. 1966 wurde er in den Vorstand gewählt, den er noch heute mit Rat und Tat unterstützt. 1992, als der Verein Entscheidungen über den Fortbestand des Schießsports treffen musste, übernahm Englmann den Posten des Schützenmeisters.

In seine Amtszeit fiel die Überdachung der 50-Meter-Kleinkaliber-Anlage, die 1995 feierlich in Betrieb genommen wurde. Die Gründung der Neusorger Böllerschützen 1999 trägt ebenfalls seine Handschrift wie die Sanierung des Vorplatzes, die Zufahrt zum Schützenhaus und der Ausbau des Dachgeschosses zum Mehrzweckraum. Kastner dankte Englmann mit der ersten Ausgabe der neuen Vereinschronik. Bürgermeister Peter König gratulierte ebenfalls zur Auszeichnung und stellte das Engagement des neuen Ehrenschützenmeisters heraus. Die Zusammenarbeit habe König viel Freude bereitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.