Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fuhrmannsreuth
Starkes "Wir-Gefühl"

Alois Praller (Mitte) erhielt für sage und schreibe 75 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr von Kommandant Carsten Bauer (rechts) und Vorsitzenden Raimund Hofmann (links) eine Urkunde. Für 25 Jahre wurden Claudia Bayer (Zweite von links) und Manfred Günther (Zweiter von rechts) geehrt.
Vermischtes
Neusorg
20.02.2016
170
0
 
Die Frauen und Männer der wiedergewählten Führungsriege der Feuerwehr Fuhrmannsreuth haben für das Jahr 2016 einiges vor. Nach einem ebenso arbeitsintensiven wie erfolgreichen Jahr 2015 blickt die Truppe zuversichtlich nach vorne. Bilder: wro (2)

Die derzeit vorherrschende, positive Stimmung strahlten den Fuhrmannsreuther Feuerwehrleuten aus ihren Gesichtern. Die Misstöne der Vergangenheit scheinen endlich vergessen.

Fuhrmannsreuth. Das ins Trudeln geratene Feuerwehrschiff hatte nach einigen Turbulenzen wieder sicheres Fahrwasser erreicht und steuert nun mit einem neuen Kapitän und einer bewährten Führungsmannschaft auf sicherem Erfolgskurs.

Vorsitzender Raimund Hofmann fand in seinem Jahresbericht daher zufriedene Worte: "Einigkeit, Zusammenhalt, Solidarität, Kameradschaft, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Wahrheit, mit diesen positiven Schlagworten möchte ich unsere Jahreshauptversammlung diesmal beginnen." Dem Vorsitzenden war anzumerken, dass er sich mit dieser Wortwahl leichter tat, als noch vor rund einem Jahr.

Viel Arbeit und Erfolg


Mit frischem Wind sei ein Neuanfang geschaffen worden, ergänzte der Vorsitzende. Man habe für die Zukunft der Feuerwehr Fuhrmannsreuth neue Fundamente gesetzt, auf die man nun stolz sein könne. "Da traut man sich auch wieder Feste zu feiern", ergänzte der Sprecher. Die Freiwillige Feuerwehr hat ein sehr arbeitsreiches, aber auch ein erfolgreiches Jahr 2015 hinter sich: Da waren neben den Einsätzen auch das Maibaumaufstellen in Brand, das Johannisfeuer und nicht zuletzt die Orgeleinweihung in der Brandner Kirche. "Bei der Einweihung konnten alle Anwesenden mitverfolgen wie es ist, wenn man zum Einsatz alarmiert wird", scherzte Hofmann . "Unserem Leitsatz folgend: "Gott zur Ehr den Nächsten zur Wehr" mussten die Kameraden den Gottesdienst verlassen um der Nächstenhilfe nachzugehen." Zufrieden zeigte sich der Vorstand mit dem wiedererstarkten "Wir-Gefühl" bei Festen.

Einen ganz besonderen Dank richtete Hofmann an die Fahnenträger: "Hier haben wir schon einige Probleme gehabt", lachte er. "Nicht für jeden ist es auch möglich sie zu tragen, da sie ziemlich schwer ist" schloss der Vorsitzende und warb um Helfer: "Wenn wir diese Aufgabe auf ein paar andere Schultern verteilen könnten, wäre dies eine schöne Sache."

Gute Arbeit


Die Platzverhältnisse in der Fahrzeughalle für die Einsatzfahrzeuge seien sehr beengt , informierte Hofmann. Ein Anbau für einen weiteren Stellplatz könne Abhilfe schaffen . Carsten Bauer macht seine Arbeit als Erster Kommandant gut. Besonders erinnerte er an die Teilnahme an der Absicherung anlässlich der Bayernrundfahrt im vergangenen Jahr. Neben 5 Brandeinsätzen und 13 technischen Hilfeleistungen blicken die Feuerwehrleute auf 470 freiwillige Einsatzstunden zurück. Als fleißigster Übungsteilnehmer bekam Edmund Bauer ein Geschenk, Michael Roth wurde zum Löschmeister befördert. Erfreulich fiel darüber hinaus auch der Bericht des Jugendwarts Florian Beer aus.

Die wöchentlichen Trainingseinheiten haben sich bezahlt gemacht. In Amberg habe man sich die erhofften Titel holen können. Fuhrmannsreuth darf nun auf das Finale in Rostock gespannt sein.

Ehrung und NeuwahlFür 25 Jahre Mitgliedschaft in der Wehr wurden geehrt: Claudia Bayer und Manfred Günther. 30 Jahre aktiven Dienst schob Reinhard Bayer, seit 10 Jahren löscht Florian Schreyer. Sage und schreibe 75 Jahre ist Alois Praller engagiertes Mitglied bei den Fuhrmannsreuther Floriansjüngern. Bei den Neuwahlen wurde der Vorstand im Amt bestätigt: Vorsitzender Raimund Hofmann, zweiter Vorsitzender Rainer Bayer, Kassier Thomas Heise, zweiter Kassier Rainer Schreyer, Schriftführer Bernhard Roth, stellvertretende Schriftführerin Claudia Bayer, Beisitzer Reinhard Bayer, Michael Brucker und Julia Bayer, Kassenprüfer Helmut Bayer und Rudi Ernstberger. (wro)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.